Copy
Der PopKW Newsletter im Juni. Das Neuste aus der Musikszene M-Vs.
View this email in your browser
Hello Junimond!
Auf ins Sommerloch? Keineswegs!
Nach Datenschutzpanik und hochsommerlichen Temperaturen
rufen wir dazu auf, euch für das 26. Landesrockfestival zu bewerben (Deadline: 1. Juli),
blicken zurück auf das Workshop-Festival von Anfang Juni
und das Mai-Konzert der Rostocker Botschaft,
erinnern euch an die Fête de la Musique am 21. Juni
und fordern auf, die Borke zu rocken.
Wir stellen euch ein neues Mitglied der PopKW-Familie vor
und empfehlen das Debüt „Krautrocker“ des Rostocker Trios Zen Bison.

Dazu gibt es wieder jede Menge Infos aus der Musikszene.

Viel Spaß beim Lesen unseres Juni-Letters!
Euer PopKW-Team

26. Landesrockfestival


Bewerben! Bewerben! Bewerben!
In der Flut von Wettbewerbsausschreibungen und Mitmachaufrufen hier für Bands aus M-V (ohne Plattenvertrag) ein eminent WICHTIGER Beitrag:

WAS?                     26. Landesrockfestival
WANN?                  06.10.2018
WO?                       M.A.U. Club Rostock
WIE?                      Anmeldeformular online ausfüllen und
                               eine Mail mit 3 aussagekräftigen Songs und Foto
                               an landesrockfestival@popkw.de senden

                               Bewerbungsschluss: 01.07.2018

Was gibt’s zu gewinnen?
Gleich drei, also im Prinzip vier Preise:
2 x Nachwuchsförderpreis vom Land M-V                    = 3.000 €
1 x Jurypreis (gestiftet vom Landesmusikrat M-V)        = 1.000 €
1 x Publikumspreis                                                        = Supportgig im M.A.U. Club
                                                                                        + Überraschung

Die Gewinnerband vertritt M-V beim Bundesfinale des Local Heroes Contest.

Da gibt’s doch nichts mehr zu überlegen, oder?
Wir freuen uns auf eure Bewerbung!

Rückblick: Workshop-Festival

Performance, Albumpromo und DJing
Intensiv, aufregend und lehrreich: Das war das Workshop-Festival von PopKW, das am 1. und 2. Juni in Rostock erfolgreich stattfand. Trotz der Hitze fanden einige Musiker den Weg ins Peter-Weiss-Haus, um an einem der drei Workshops teilzunehmen. Es ging um die Performance auf der Bühne, die bevorstehende Albumveröffentlichung und die Kunst des Auflegens - es wurde ausprobiert, gefeilt und die ein oder andere nützliche Erfahrung mitgenommen. 
 
Geplant und organisert wurde das Projekt von Emmely Fritsch im Rahmen ihres Freiwilligen Sozialen Jahr Kultur. Ein großes Dankeschön geht an die Dozenten: Nicole Wiese, Björn Köhler, Danilo und Hendrik Menzl, der zu einem Round-Table zur Rostocker Botschaft einlud.
Charlotte an den Tourntables im DJ-Workshop mit Danilo
Performance Coaching Workshop mit Nicole Wiese (l.)

Rückblick: Rostocker Botschaft im Mai

Rostock Embassy
opened at the SPOT Festival in Aarhus

Am 12. Mai 2018 öffnete die Rostocker Botschaft das erste Mal auf dänischem Boden und präsentierte Kundan LaL, Marten Pankow und Robert Helms im Rahmen des SPOT Festivals in Aarhus. Die drei Elektro-Künstler bespielten auf dem größten dänischen Showcase Festival das Scandinavian Congress Center im Herzen der Stadt. Und der Kulturverein Aarhus Volume hat das Ganze auch noch live gestreamt. Hier (in den Beiträgen) könnt ihr einen Blick werfen.
Live im Scandinavian Congress Center in Aarhus:
Kundan LaL (o.), Marten Pankow (u.l.) und Robert Helms (u.r.).
 

Terrifying! High Clouds
Support: The Outis Nemo One Man Band
am 17.05.2018 im PWH Rostock

Die Terrifying! High Clouds  heizten mit ihrer Mische aus Rock, Experimental, Funk und Rap Mitte Mai im PWH Rostock ordentlich ein!
Als Support gastierte – the one and only, unvergleichlich wie scharfsichtig: The Outis Nemo One Man Band.
 
Fotos: Christoph Trabert
 

Ausblick: Rostocker Botschaft im Juni

Zuparken '18 (07. bis 10. Juni) und die Rostocker Botschaft ist dabei ... genauer gesagt sind das die Bands Subbotnik (07. Juni), Loopmilla (08. Juni) und camou (09. Juni).

Info | Fête de la Musique

Donnerstag, 21. Juni 2018
 
Am längsten Tag des Jahres gibt's in Rostock auf vier Bühnen (Margareten-platz, Café Käthe, Freigarten, FRIEDA 23) wieder jede Menge Live-Musik open air zu erleben.
Hier erfahrt ihr, welche Bands / Künstler wann und wo spielen.

Do 21.06.2018 | 15 - 20 Uhr | Aftershowparty im Peter-Weiss-Haus
Donnerstag, 21. Juni 2018

Auch in Greifswald wird der längste Tag des Jahres mit der Fête de la Musique gefeiert. Um 13 Uhr beginnt in der Innenstadt auf verschiedenen Bühnen das Programm. Ab 17.30 Uhr erklingt dann auch am Museumshafen auf der Hauptbühne des GrIStuF e.V. Musik. 
Alle Bühnen sowie Veranstaltungsorte und welche Bands / Künstler ihr live erleben könnt, erfahrt ihr hier

Do 21.06.2018 | 13 - 23 Uhr | Greifswald 

Info | Rock die Borke 2018

Rock die Borke 2018 | Musikfestival und Musikcontest | 23.06.2018 in Gelbensande

Aus 10 Bands wird der Hit des Nordens gewählt.
Nach einer erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr findet am 23. Juni 2018 in Gelbensande – zwischen Rostock und Ribnitz-Damgarten – wieder das  Musikfestival „Rock die Borke“ statt. Bei dem Festival spielen Bands aus der Region – und zehn von diesen Bands haben eigene Songs eingereicht, mit denen sie am Wettbewerb teilnehmen, der zum Festival gehört. Am 23. Juni wird bekanntgegeben, wer gewonnen hat. Das entscheidet zum einen eine Jury, zum anderen eine Online-Abstimmung. Rockt die Borke!
 
Sa 23.06.2018 | Start: 12 Uhr
Sportplatz Gelbensande
(Schlossweg, 18182 Gelbensande)

Info | Sommerfest FRIEDA 23


Am 29. Juni 2018 ab 17 Uhr erwarten euch beim FRIEDA 23 Sommerfest viele Aktionen. Unter dem Motto "FRIEDA bunt machen" könnt ihr euch an der Gestaltung großer FRIEDA 23 Buchstaben beteiligen, einem Streetartkünstler über die Schultern schauen oder euch mit einer Lochkamera portraitieren lassen.
Außerdem eröffnet die Kunst.Schule.Rostock. ihre JAA! (Jahresabschlussausstellung), Straßenmusiker sorgen für eine gemütliche Atmosphäre und für die audiovisuellen Eindrücke gibts ein paar FiSH-Filme. Selbstverständlich wird auch für euer leibliches Wohl gesorgt sein. Also kommt vorbei und helft uns, die FRIEDA bunt zu machen.

29.06.2018 | ab 17 Uhr | FRIEDA 23 | Friedrichstraße 23, 18057 Rostock

Info | Kultur macht stark

Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung

Das erfolgreiche Förderprogramm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) wird fortgesetzt. Das BMBF stellt dafür von 2018 bis 2022 insgesamt bis zu 250 Millionen Euro zur Verfügung. Das gewaltige Förderprogramm wird über 32 Programmpartner abgewickelt.
Gefördert wird die gesamte Bandbreite der außerschulischen kulturellen Kinder- und Jugendbildung: von A wie Alltagskultur über F wie Filmedrehen, L wie Lesen, M wie Musizieren bis zu T wie Tanzen und Z wie Zirkus. Auch die Formate sind vielfältig: Schnuppertage, Wochen- und Halbjahreskurse, Ferienfreizeiten und Workshops.
Zur Förderung über „Kultur macht stark“ beraten seit Anfang des Jahres Servicestellen in den einzelnen Bundesländern. In M-V ist Christoph Martin Schmidt bei der Fachstelle Kulturelle Bildung Ansprechpartner.

Ansprechpartner: Christoph Martin Schmidt (Fachstelle Kulturelle Bildung M-V)
Kontakt: 0381 - 490 77 34 | schmidt@kubi-mv.de
... Thomas Fehling
Der gebürtige Rostocker Thomas Fehling studierte Kulturwissenschaften und war ein Jahrzehnt lang im Bereich Event- und Projektmanagement in Frankfurt a.M. (Sportevents, Messen, Kongresse) tätig. Anschließend arbeitete er im Kulturmanagement mit Schwerpunkt Kulturtourismus im Landkreis Vorpommern-Rügen. Von ihm stammen Veröffentlichungen zur Digitalisierung im Literaturbetrieb sowie zum Bauhauskünstler Lyonel Feininger. Seit April 2018 unterstützt er die Fachstelle Kulturelle Bildung mit seinem Know-how.
Thomas Fehling | Fachstelle Kulturelle Bildung M-V | Kontakt: 0381 203 54 78 | fehling@kubi-mv.de
1. Beschreib uns deine Arbeit!
Ich arbeite in der Fachstelle Kulturelle Bildung, deren Träger die PopKW ist. Mein Kollege Christoph und ich arbeiten vorrangig daran, das Thema Kulturelle Bildung in M-V praktisch voranzubringen. Zum Beispiel indem wir Schulen bzw. Lehrer und Künstler sowie Kreativschaffende zusammenzubringen, um auf diese Weise auch die Entwicklung neuer pädagogischer Konzepte zu befördern. Damit geht einher, dass möglichst vielen Kindern und Jugendlichen der Zugang zu kulturellen Inhalten gewährt wird bzw. sie sich selbst an kreativem Schaffen versuchen. Konkret vernetzen wir Bildungs- und Kulturpartner, beraten über Fördermöglichkeiten und Qualifizierungsprogramme und helfen, Projekte der kulturellen Bildung zu koordinieren – ganz aktuell zum Beispiel das landesweite Pilotprojekt KULTUR.LAND.SCHULE.

2. Wo kann man dich fernab von PopKW treffen?
Vor allem am Meer bzw. darauf – nachdem ich längere Zeiten in Hessen gelebt und gearbeitet habe, bin ich froh, wieder im Norden zu sein; Segeln zu gehen ist hier eben weit weniger kompliziert!
 
3. Was denkst du über die Kulturszene in M-V?
Obwohl ich gar nicht weiß, welchen Ruf sie genau hat, denke ich immer sagen zu müssen, dass sie besser ist als ihr Ruf. Das ist vielleicht ein unnützer Reflex, denn es ist ja nicht unbekannt geblieben, dass M-V auch kulturell so einiges zu bieten hat. Bei meiner letzten Tätigkeit habe ich mich damit beschäftigt, die kulturelle Szene im Landkreis-Vorpommern Rügen in jeder Hinsicht erfahrbar zu machen – und ich habe jeden Tag darüber gestaunt, wie viel Überraschungen auch das redensartliche „platte Land“ bereithält.

Dein Musiktipp aus M-V: 
Mein persönlicher Musiktipp ist eine Empfehlung, die sozusagen post mortem ergeht, denn die Band Microstern gibt es nicht mehr. Aber ihre „Woodsman EP“ ist mit meinem Autoradio verwachsen …

Heimspiel auf Radio LOHRO

Heimspiel-Sendungen im Juni

07.06.2018 Wave Dudes
14.06.2018 Phunknetic
21.06.2018 Riot Teddy
28.06.2018 Levin Strehlow


 
Falls ihr die Sendung aus unerfindlichen Gründen verpasst haben solltet, gibt es zum Glück die Möglichkeit diese einzigartigen Erlebnisse eine Woche lang nachzuhören. Klickt einfach hier.
Heimspiel auf Radio Lohro [ 90,2 MHz | Stream ]
immer donnerstags 19 bis 20 Uhr
Ihr wollt eure eigene Musik im Radio hören oder live im Studio spielen? Mit unserer Sendung „Heimspiel“ auf Radio LOHRO bieten wir euch dafür die richtige Plattform. Schickt einfach einen Song mit dem Betreff „Heimspiel“ an heimspiel@popkw.de. Aktuelle Infos zu Heimspiel findet ihr auch auf Facebook.    
Neues aus M-V
+++ SPROTTEN-NEWS-TICKER +++

 ++++ Black Haze begrüßen ihren neuen Gitarristen Joachim Jonny Mc Jonnsen in der Band ++++ Am 12. Juli 2018 ist es soweit: Le Rock veröffentlicht die neue Single "Borderline" ++++ Lia Blue tritt am 15. Juni 2018 als Support bei der Releaseshow von ESCO auf ++++ Rückblick: SOAB veröffentlichte am 18. Mai ein Video zu ihrer China Tour 2018 ++++
 
Sprotte werden
Unser hauseigenes Bandnetzwerk sucht Mitglieder. Infos und Anmeldeformular hier.

Im PopKW-Büro läuft ...

PopKW hört - Tonträger aus M-V

Zen Bison - Krautrocker

Heavy Psychedelic Rock 100% do-it-yourself aus Rostock: Zen Bison haben ihr Album "Krautrocker" in Eigenregie herausgebracht und am 9. Mai 2018 veröffentlicht. Aufgenommen wurde das Album im April 2017 in der Zuckerfabrik Rostock. Alles wurde live recorded, so wie es in den 1960-er und 70-er Jahren gang und gäbe war: Die Band spielte alle Songs als "One Takes" live ein.
Dadurch entsteht ein besonderes Live-Feeling und der Sound klingt so, also würde man der Band direkt beim Spielen zuhören können. Zen Bison wollten keine sterile Studioaufnahme, sondern einen Live-Klang mit viel Raum erzeugen. Besonders ist zudem, dass keine zusätzlichen "Overdubs", z. B. durch die Gitarre, hinzugefügt wurden - alle Gitarrensoli sind live eingespielt. Einzig der Gesang, die Hammond Orgel und die Percussion wurden nachträglich und im Studio aufgenommen. Unterstützung bekam das Trio von Hans Kirschner (Hammond) und Bobby Müller (Percussion).

Auf dem Album sind vier eigene Werke und das Cover des Bluesstandards "Going Down" (Don Nix) zu finden. Die Songs von Zen Bison sind eigentlich wie eine Reise: Sie haben zwei straighte Heavy Rocker sowie zwei Instrumentalstücke, die stärker Kraut- und Psychedelic Rock beeinflusst sind, auf der neuen Scheibe.
Ermöglicht wurden die Aufnahmen durch das mobile Tonstudio von Pierre / Session Studio Rostock. Das Mixing und Mastering erfolgte durch die Tonmeisterei Oldenburg.

Zen Bison:
Philipp Ott - Gitarre & Gesang  | Steffen Fischer - Bass | Martin Konopka - Drums

Erhältlich ist das Album "Krautrocker" digital, als CD und ab Juli auch als 180gr. Vinyl bei Bandcamp, per Email oder auf der Facebookseite des Powertrios.

Bandcamp |  Facebook | E-Mail

PopKW sieht - Musikvideos aus M-V

Phunknetic: Man In The Mirror
Eine moderne Fassung des Klassikers „Man In The Mirror“ von Michael Jackson hat die Rostocker Band Phunknetic produziert und performt. Anfang Mai 2018 erschien das Musikvideo zum Song.
 
DIAS: Vergiss diese Stadt
Neuer Sound und viele Erinnerungen: Bereits 2015 wurde „Vergiss diese Stadt“ aufgenommen, doch erst im Mai 2018 veröffentlichte die Band DIAS diesen Song. Das Musikvideo zeigt Erlebnisse der Stralsunder Band aus den letzten zwei Jahren.
Zu den Videos gelangt ihr über die Bildverlinkung.

PopKW geht aus - Konzerte in M-V

Die Gruppe König
08.06.2018
Bahnhof, Anklam
mehr Infos
Die Reise
13.06.2018
JAZ, Rostock
mehr Infos
ESCO (Support: Lia Blue)
15.06.2018
Helgas Stadtpalast, Rostock
mehr Infos
Zen Bison
15.06.2018
Bunker, Rostock
mehr Infos
Paratax
16.06.2018
Ostseebrennen Part III, Sanitz
mehr Infos
Reeem, Paulette
16.06.2018
Helgas Stadtpalast, Rostock
mehr Infos
Die Kerzen
20.06.2018

Komplex, Schwerin
mehr Infos
Lappalie, Restposten, Rising
22.06.2018
Klex, Greifswald
mehr Infos
Le Rock, WUX, TOTAL ICH, uvm.
23.06.2018
Rock die Borke Festival, Gelbensande
mehr Infos
Riot Teddy, Mac Fly
30.06.2018
Zwischenbau, Rostock
mehr Infos
Genderhinweis: Wir verwenden in unserem Newsletter häufig die maskuline Form. Wir meinen selbstverständlich und gleichermaßen Musikerinnen, Künstlerinnen, Teilnehmerinnen, Dozentinnen, Schülerinnen, ...
Copyright © 2018 PopKW, All rights reserved.
unsubscribe from this list    update subscription preferences 

Email Marketing Powered by Mailchimp