Copy
"Tres Horas" im Stephansdom
View this email in your browser
Sieben letzte Worte...
 
Liebe Freundinnen, liebe Freunde des Orchesters Wiener Akademie!
 
Nach vier erfolgreichen RESOUND-Konzerten mit Beethovens Tripelkonzert sowie seinem fünften Klavierkonzert zieht unser RESOUND-Zyklus im März an einen besonderen Ort weiter: den Wiener Stephansdom.

Das Wahrzeichen unserer Stadt bietet uns an zwei Tagen eine atmosphärische Bühne für die Aufführung von Joseph Haydns "Sieben letzte Worte unseres Erlösers am Kreuze". Sebastian Koch, gerade noch in Los Angeles bei der Oscar-Verleihung, wird dabei die Texte des Jesuitenpaters Alonso Messia Bedoya vortragen. Was hinter diesen Worten steckt und wie diese mit Haydns Werk zusammen hängen, lesen Sie in dieser Ausgabe unseres Newsletters.

Ihr

Martin Haselböck
 
"TRES HORAS" IM STEPHANSDOM

Am 21. und 22. März 2019 bringt das Orchester Wiener Akademie unter der Leitung von Martin Haselböck ein multimedial inszeniertes Klangerlebnis in den Stephansdom: „Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze“ von Joseph Haydn.

Programm
Joseph Haydn
Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze (Orchesterfassung 1786)
Texte von Messià Bedoya (1737)

Mit
Sebastian Koch, Sprecher
Meinrad Hofer, Projektionen und Portraits
Matthias Henke, Textgestaltung und Dramaturgie
Orchester Wiener Akademie
Martin Haselböck, Dirigent

Tickets
21. März 2019, 20:30 Uhr | 22. März 2019, 20:30 Uhr

Einführungsvorträge
jeweils eine Stunde vor Konzertbeginn im Curhaus St. Stephan
 
ÜBER DAS STÜCK
THEATRUM SACRUM
Originalklang in multimedialer Inszenierung

Das Orchester Wiener Akademie bringt Joseph Haydns "Sieben letzte Worte unseres Erlösers am Kreuze" in der Orchesterfassung von 1786 auf die Bühne. Haydn komponierte das Werk im Auftrag des Priesters José Saenz de Santamaría, Marqués de Valde-Íñigo, aus Cádiz. 

Begleitet werden die sieben Sätze von den meditativen Reflektionen des Jesuitenpaters Alonso Messia Bedoya, 1737 unter dem Titel „Tres Horas“ veröffentlicht, die vermutlich als Vorlage für die Kompositionen Haydns dienten. 
 
Sebastian Koch, der im kürzlich Oscar-nominierten Film „Werk ohne Autor“ mitwirkte, trägt die Texte im eigens für die Aufführungen kreierten Bühnenbild von Meinrad Hofer vor. Der Grazer Fotograf und Filmemacher lässt im Stephansdom mit Projektionen suggestive Bilderwelten entstehen, die den meditativen Charakter des „Theatrum sacrum“ unterstreichen. 
 
WEITERE INFORMATIONEN >>
Wussten Sie, dass...
...die unter dem Titel "Tres Horas" veröffentlichten Texte des Jesuitenpaters Alonso Messia Bedoya zum Gedenken an die Kreuzigung Christi verfasst wurden?

1737 veröffentlichte der Jesuitenpater Alonso Messia Bedoya in Peru seine Schrift Tres Horas. Hier beschrieb er minutiös eine neuartige, von ihm maßgeblich entwickelte Andachtsform. Sie hatte zum Ziel, am Karfreitag (zwischen 12 und 15 Uhr, den biblischen Vorgaben entsprechend) der Kreuzigung Christi und dessen letzter Worte zu gedenken. In den Tres Horas veröffentlichte Bedoya aber auch seine Meditationen, in denen er die „Sieben letzten Worte des Erlösers“ reflektierte.

Haydn, seinerzeit der berühmteste Komponist der Welt, muss die Veröffentlichung Bedoyas genau gekannt haben. Das legen jedenfalls zahlreiche Übereinstimmungen seiner Musik mit den Deutungen des Jesuitenpaters nahe (siehe: Matthias Henke, Hans Ulrich Weidemann, Die Sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze, Stuttgart 2017).  
MITWIRKENDE
HAYDN | KOCH | HOFER | HENKE | HASELBÖCK
Internationale Künstler für ein Theatrum Sacrum

Sebastian Koch, Sprecher
Sebastian Koch ist einer der international gefragtesten deutschen Schauspieler seiner Generation. Seinen internationalen Durchbruch erreichte er mit dem Oscar-prämierten Kinofilm „Das Leben der Anderen“ (2006; Regie: F.Henckel v. Donnersmarck). Die erneute Zusammenarbeit mit dem Regisseur im Film „Werk ohne Autor“ wurde mit zwei Oscar-Nominierungen bedacht. Mehr

Meinrad Hofer, Projektionen und Portraits
Meinrad Hofers Hauptwerk sind Portraitarbeiten, seine Fotografien erscheinen regelmäßig in internationalen Magazinen und Zeitschriften. Er fotografierte unter anderem den Dalai Lama, Leonard Cohen, Lisl Steiner und Karl Lagerfeld und arbeitete mit Steven Klein zusammen. Mehr

Matthias Henke, Textgestaltung und Dramaturgie
Matthias Henke bekleidet seit 2008 den Lehrstuhl für Historische Musikwissenschaft an der Universität Siegen. Seine wissenschaftlichen Interessen gelten vor allem der Musikgeschichte Österreichs, von Haydn und Beethoven über Schönberg und Krenek bis zu Friedrich Cerha. Mehr

Martin Haselböck, Dirigent
Der österreichische Organist und Dirigent Martin Haselböck gilt heute als einer der bedeutendsten Interpreten und Dirigenten originaler Klangkultur. Seine intensive Beschäftigung mit dem Repertoire der klassischen Kirchenmusik im Rahmen seiner Tätigkeit als Hoforganist veranlasste ihn 1985 zur Gründung des Orchesters Wiener Akademie. Mehr
EINFÜHRUNGSVORTRÄGE
zur Begleitung der RESOUND-Konzerte

Nur durch fundierte Recherche und die wissenschaftliche Begleitung entsteht unser Originalklang. Angeregt durch die Forschungen von Prof. Dr. Birgit Lodes (Universität Wien) und Prof. Dr. Stefan Weinzierl (TU Berlin), neben anderen, konnten wir uns einen einzigartigen Erfahrungsschatz erarbeiten, der die Interpretationen verschiedener Werke durchaus verändert hat.

Am 21. und 22. März halten Univ.-Prof. Dr. Matthias Henke (Universität Siegen) und P. Dr. Gustav Schörghofer SJ (Pfarrer in Lainz-Speising) die einführenden Vorträge zur Aufführung "Tres Horas".

Jeweils eine Stunde vor Konzertbeginn im Curhaus St. Stephan, Zählkarten sind über die Jeunesse erhältlich!
 
Unsere nächsten Konzerte
Haydn | Liszt | Bach

21. März 2019, 20:30 Uhr | Orchester Wiener Akademie
Tres Horas | Stephansdom | Wien | Tickets

22. März 2019, 20:30 Uhr | Orchester Wiener Akademie
Tres Horas | Stephansdom | Wien | Tickets

31. März 2019, 11:00 Uhr | Orchester Wiener Akademie
Vive la France | Lisztfestival Raiding | Tickets

9. April 2019, 18:30 Uhr | Orchester Wiener Akademie
J.S. Bach: Matthäus-Passion | Musikverein | Wien | Tickets
KONZERTE 2019 >>
#WienerAkademie

Hören Sie uns, wann immer Sie möchten! Folgen Sie uns in den sozialen Medien!
Instagram
Instagram
Facebook
Facebook
Twitter
Twitter
Spotify
Spotify
YouTube
YouTube
Website
Website
Möchten Sie uns unterstützen?
 
Schaffen Sie gemeinsam mit uns kulturelle Werte für die weitere Entwicklung einer lebendigen Musikkultur! Wir bieten mehrere Möglichkeiten an, das Orchester Wiener Akademie zu unterstützen.

Weitere Informationen >>
VIELEN DANK AN UNSERE PARTNER & UNTERSTÜTZER

Instagram
Instagram
Facebook
Facebook
Twitter
Twitter
YouTube
YouTube
Spotify
Spotify
Website
Website
Copyright © 2019 Musikkonzept Veranstaltungsservice GmbH, All rights reserved.


unsubscribe from this list    update subscription preferences