Copy
Newsletter #07
View this email in your browser
Quo vadis Media? Analysen, Aussichten und Einordnungen auf der Media Convention Berlin 

In vier Tagen startet die MEDIA CONVENTION Berlin (MCB). Am Montag, den 8. Mai 2017, eröffnet Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller MEDIA CONVENTION Berlin und re:publica. Zu den beiden zeitgleich in der STATION Berlin stattfindenden Events werden rund 8.000 Teilnehmer aus mehr als 60 Ländern erwartet. Die MEDIA CONVENTION ist Taktgeber und Reflektionsort zugleich:
Im Bereich Medienmarkt geht es z.B. um Formattrends, innovative Distributionsstrategien und das Ausloten technologischer Möglichkeiten – aktuell insbesondere für Virtual und Augmented Reality.

Im Bereich der Medien- und Netzpolitik wird der Schwerpunkt in diesem Jahr auf Fragen der Medienvielfalt liegen. Wir stellen neue Konzepte vor für unabhängigen Journalismus vor, der die Menschen erreicht. Außerdem beleuchten wir, wie Algorithmen unsere Mediennutzung beeinflussen und was das für eine moderne Regulierung bedeutet. 

Es sind Fragen wie diese, die die Branche umtreiben, und sie geben die Richtung der Sessions auf den beiden MCB-Bühnen vor. Experten aus der ganzen Welt ordnen ein, analysieren und diskutieren, wie wir Medien in der Zukunft erleben und gestalten wollen.  
Besucher der MCB können sich z. B. auf zwei Innovatoren freuen, die die Art, wie wir Bewegtbild erleben, revolutioniert haben: Virtual-Reality-Guru John Gaeta (ILMxLAB, Lucasfilm), der über seine VR-Experiences für „Star Wars“ spricht, und Holographic-Video-Pionier Steve Sullivan (Microsoft), der Mixed-Reality für die HoloLense vorstellt. 

Mit Prof. Frank Pasquale erwarten wir einen der weltweit führenden Experten für die Auswirkungen geheimer Algorithmen auf die Medienlandschaft. Prof. Vladan Joler und Dr. Djordje Krivokapic von Share Lab präsentieren die Verflechtungen des Facebook-News-Algorithmus mit unterschiedlichen Online-Datenquellen und visualisieren, wie der tägliche News-Stream zusammengestellt wird. 

Adam B. Ellick (New York Times), Torsten Beek (Spiegel
Online), Sophie Burkhardt (funk) und andere diskutieren über „Social First“ im Videobereich und wie man sein Angebot am besten im Social Web positioniert. Niddal Salah-Eldin (Head of Social Media, Welt N24) spricht mit Dr. Rasmus Kleis Nielsen (Universität Oxford), Jim Egan (CEO BBC Global News), Dr. Barbara Hans (Chefredakteurin SPIEGEL ONLINE) und Dr. Maren Urner (Perspective Daily) über das Thema Fake News und die Glaubwürdigkeit von Journalismus. bento-CvD Katharina Hölter berichtet mit den stellvertretenden Redaktionsleiterinnen von JETZT (Charlotte Haunhorst) und ze.tt (Marieke Reimann) darüber, wie im Wahljahr 2017 junge Menschen mit politischen Themen erreicht werden können. Über die Zukunft des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland und Europa diskutieren u.a. Prof. Dr. Karola Wille (Vorsitzende ARD) und Lauri Kivinen (CEO YLE).

Einen Eindruck aktueller Tendenzen der deutschen TV-Landschaft geben die Schauspieler Christian Ulmen und Kida Khodr Ramadan zusammen mit weiteren Mitgliedern der Teams hinter den von Kritikern hochgelobten Serien „jerks.“ und „4 Blocks“. Im Anschluss an die Session werden exklusiv die ersten beiden Folgen von “4 Blocks“ gezeigt.


Weitere Informationen zu allen Sprecherinnen und Sprechern der MCB17 finden Sie hier
In weiteren Sessions behandelt die MEDIA CONVENTION Berlin die Strategien der Mächtigen in der Online-Video-Industrie (YouTube, Facebook), aktuelle nationale und internationale Trends im TV und auf YouTube, Marken als neue Produzenten, „Mobile Storytelling“ mit Snapchat und weiteren Tools, die Professionalisierung und Globalisierung von E-Sports, und Drohnenrennen als „Formel 1 der Zukunft“. Ein weiteres Panel wirft einen Blick auf die Zukunft des Lokaljournalismus zwischen Innovation, gesellschaftlicher Bedeutung und staatlicher Förderung.
 
Auf der Exhibition Area präsentieren sich Medienunternehmen und -institutionen und bei „Let’s Play@MCB“ können Besucherinnen und Besucher Medienboard-geförderte Computerspiele – von Adventure bis VR – ausprobieren. Im „Media Cube“, der MCB-Experimentierbühne, gibt es zudem weitere Programmhighlights rund um Games, VR, Snapchat und andere interaktive Unterhaltungsformate.


Ein detaillierter Zeitplan – auch zum tageweisen Download als PDF – findet sich hier.
#MCB17 in den sozialen Netzwerken
Hashtag der Veranstaltung ist #MCB17. Wir freuen uns, wenn Sie das Geschehen über die sozialen Netzwerke mitverfolgen und mitdiskutieren!
#MCB17 im Live-Stream
Für alle, die in der nächsten Woche nicht selbst in der STATION Berlin dabeisein können, übertragen wir die Sessions auf den beiden MCB-Bühnen per Live-Stream. Einfach ab Montag auf der Startseite www.mediaconventionberlin.de vorbeischauen!  
Über die MEDIA CONVENTION (MCB)
Die MEDIA CONVENTION Berlin ist einer der wegweisenden Medienkongresse in Europa. Sie wird vom Medienboard Berlin-Brandenburg (MBB) und der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) im Auftrag der Länder Berlin und Brandenburg veranstaltet und findet in diesem Jahr zum vierten Mal in Kooperation mit der re:publica in der STATION Berlin statt. Vom 8. bis 10. Mai 2017 geht es auf den #MCB17-Bühnen um aktuelle Fragen der Medien- und Netzpolitik, Markttrends und Entwicklungen der digitalen Mediengesellschaft. MCB und re:publica erwarten wieder rund 8.000 Besucher aus mehr als 60 Ländern.
MEDIA CONVENTION Berlin - Kontakt

Projektleitung: Dr. Anna-Sarah Vielhaber (Medienboard) a.vielhaber@medienboard.de
und Anneke Plaß (mabb) plass@mabb.de
Presse: Achim Klapp / Wilhelm Nöldeke +49 (0) 173 297 08 19 /  +49 (0) 179 866 566 7, presse@mediaconventionberlin.de
Kooperationen/Veranstaltungen: Jessica Fuchs +49 (0) 331-743 87 61, j.fuchs@medienboard.de
Medienpartnerschaften: Laura Winkler +49 (0) 331-743 87 62, l.winkler@medienboard.de

www.mediaconventionberlin.com
www.facebook.com/MediaConventionBerlin
www.twitter.com/MCBerlin17 #mcb17

Die MEDIA CONVENTION Berlin wird veranstaltet vom Medienboard Berlin-Brandenburg und der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) in Kooperation mit der re:publica und im Auftrag der Länder Berlin und Brandenburg.

Wenn Sie diese E-Mail (an: << Test Email Addresse >>) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

CEO: Kirsten Niehuus, Helge Jürgens
Handelsregister: HRB 8564 beim Amtsgericht Potsdam
Ust.Ident.Nr.: DE 165625353






This email was sent to <<E-Mail Adresse>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH · August-Bebel-Straße 26-53, Potsdam, Deutschland · Potsdam 14482 · Germany