Copy
Lesezeit: 1 Minute
 

E-Rezept: E-Mail Versand an Patient:innen und Apotheken untersagt


Liebe Praxis,

heute erreichten uns auf informellem Weg Informationen darüber, dass uns der E-Mail Versand der E-Rezepte in Form von patientendatenfreien QR-Codes an Patient:innen und Apotheken aus datenschutzrechtlichen Gründen - trotz vorliegender Einverständnisse der Patient:innen - offiziell untersagt werden wird.

Wir bedauern diese Entwicklung sehr, zumal dieser komfortable Übermittlungsweg zu den meistgenutzten in den Praxen gehört.

 

Was bedeutet das?

Wir werden die E-Mail Versandfunktion in den nächsten Stunden/Tagen zentral und “hart” deaktivieren müssen, sobald uns die Informationen offiziell schriftlich vorliegen.

Falls Sie bereits zu den Praxen gehören, die E-Rezepte ausstellen, wird dieser Schritt dazu führen, dass der Versuch, E-Rezepte per E-Mail zu versenden, zu entsprechenden (Authentifizierungs-) Fehlern beim Versand und im Fehlerprotokoll des Praxis-Programms führen wird.

Wir werden schnellstmöglich ein Zwischenupdate zur Verfügung stellen, welches die Versandfunktion an Patienten auch aus der Benutzeroberfläche des Programms entfernt. Sobald das Zwischenupdate zur Verfügung steht, sollten Sie es schnellstmöglich installieren!


Welche Möglichkeiten bleiben?

In Zukunft verbleiben die folgenden Übermittlungsoptionen:
  • Ausdruck des E-Rezepts auf DIN-A4 Papier
  • Übermittlung des E-Rezepts per (unbrauchbarer) gematik E-Rezept App
  • Versand an Apotheke per gesicherter KIM-Mail via Telematik-Infrastruktur (in Schleswig-Holstein bisher bei acht Apotheken möglich)
Wir werden Sie in einem weiteren Newsletter in den kommenden Tagen über die Einzelheiten und Folgen informieren. Auch die KV Schleswig-Holstein wird ihre Mitglieder in der kommenden Woche dazu per Newsletter informieren.

Viele Grüße aus Kiel

Ihr medisoftware Team
Copyright © 2022 Medisoftware, Alle Rechte vorbehalten.

Unsere Hotline erreichen Sie unter:
+49 431 88687-0
moin@medisoftware.de
Email Marketing Powered by Mailchimp