Copy
Sri Kaleshwar Europa

G E B E T E   F Ü R   A U S T R A L I E N


"Ihr könnt den Menschen Schutz schenken.
Ganz besonders in katastrophalen Situationen.“

Sri Kaleshwar

 

Buschbrände in Australien

Nicht nur Menschen leiden unter den Bränden in Australien. An die 500 Millionen Tiere sollen schon umgekommen sein! Nun gehen Bilder von fliehenden Wildtieren und erschöpften Koalas um die Welt.

Es soll schon jetzt die schlimmste Buschbrand-Saison in Australien seit Beginn der Aufzeichnungen sein - und das, obwohl sie noch im vollen Gange ist. In New South Wales und Victoria wüteten am Freitag fast 200 Feuer, landesweit waren es mehr als 300.

Tausende Menschen sind auf der Flucht, aber auch das Ökosystem leidet. Australische Naturschützer beklagen katastrophale Auswirkungen der anhaltenden Buschfeuer auf Kängurus, Koalas und andere Arten.

Die Feuer hinterlassen eine dystopische Welt. Forscher der Universität Sydney haben berechnet, welche Folgen die Brände allein für den Bundesstaat New South Wales haben könnten. Dort ist eine Fläche größer als Belgien zerstört worden. 480 Millionen Säugetiere, Reptilien und Vögel könnten dadurch verendet sein. Nach Angaben der Universität ist das noch konservativ geschätzt.

Der Rauch waberte über die Tasmansee sogar nach Neuseeland, wo Gletscher eine karamellbraune Farbe angenommen haben. Dadurch könnte sich die Eisschmelze verschärfen, weil die Gletscher weniger Sonnenlicht reflektieren.

Quelle: Süddeutsche Zeitung




Was du tun kannst

Lasst uns unsere Energien bündeln und für die Menschen und Tiere in Australien meditieren, die von den Buschbränden betroffen sind.

Swami bat uns stets, unsere Energiekanäle zu nutzen, um anderen zu helfen. Speziell, wenn sich Naturkatastrophen von desaströsem Ausmaß in der Welt ereigneten, rief er zu gemeinsamen Gruppen-Meditationen auf.

Anbei die Sadhana-Empfehlungen, um hohe Shiva-Energie zu ziehen und Beruhigung und Heilung in die Welt zu bringen.


Abishek und Meditation, um Mutter Natur zu beruhigen und Heilung zu bringen

  • Empfohlene gemeinsame Meditationszeit, um unsere Kräfte zu bündeln: 
    Täglich um 21.00 Uhr

     
  • Abishek (Shiva Lingam oder Baba Statue) mit dem (Himmelsmantra oder "Om Nama Shivaya") 
    • Bereite ein Gefäß vor und ein Behältnis mit klarem Wasser. 
    • Lege deinen Shiva Lingam in das Gefäß. Du kannst in die Schale eine kleinere Schale umgedreht stellen, auf die du den Shiva Lingam legst. So ist er etwas erhöht und das Wasser kann ablaufen. Du kannst alternativ dein Abishek auch mit einer Baba-Statue durchführen.
    • Setze dich in Stille hin und beginne mit den Eröffnungsmantras [HIER].
    • Setze den Sankalpam, die Intention für diese Meditationssitzung: "Mögen sich die Energien beruhigen und die Menschen und Tiere, die durch die Buschfeuer betroffen sind, Heilung durch meine Meditationsenergie erfahren." (Du kannst den Sankalpam auch in eigenen Worten formulieren).
    • Beginne, laut oder innerlich das Himmelsmantra zu rezitieren und gieße das Wasser für einige Minuten langsam in einem meditativen Prozess über den Lingam vor dir. Schaue, wie das Wasser über den Lingam fließt, während du weiter rezitierst. Solltest du das Himmelsmantra nicht kennen, rezitiere "Om Namah Shivaya".
    • Nach einigen Minuten beende dein Abishek. 
       
  • Anschließende Meditation in Stille (Himmelsmantra / "Om Nama Shivaya" oder 
    Maheshwari Mantra) 
    • Setze dich nun in die Meditation und richte dich erneut darauf aus, die liebevolle und heilende Shiva-Energie, die du mit deinem Abishek gezogen hast, denjenigen zu senden, die leiden.
    • Meditiere für minimum 15 Minuten (gerne auch länger) mit dem Maheshwari-Mantra, sofern du in dieses kraftvolle Mantra initiiert worden bist und es bereits aufgeladen hast. Falls dies nicht der Fall ist, meditiere mit dem Himmelsmantra, mit dem Mantra "Om Namah Shivaya" oder in Stille.
       
  • Abschluss der Meditation
    • Beende deine Meditation mit dem Friedensmantra (Loka Samastha) [HIER] und sende nochmals bewusst die Schwingungen aus zu jenen, die sie brauchen.
    • Trockne den Lingam ab und gib ihm einen besonderen und geschützten Platz, wie z.B. deinen Altar. Achte darauf den Shiva Lingam nicht auf die bloße Erde bzw. den Fußboden zu legen.
    • Das Abishek Wasser gieße anschließend weg.

















 
 
 

 

"Wir können das Universum mit Liebe füllen."

Sri Kaleshwar

 


 
Like Gebete für Australien on Facebook
Copyright © 2020 Kaleshwar e.V.