Copy

Einladung zur Eröffnung der Ausstellung
Angelika Kaufmann

Die Reise nach Zebrzydowice

am Dienstag · 18. Februar 2014 · 19.00 Uhr


Begrüßung: Vizebürgermeister Günther Albel

Im Gespräch: Angelika Kaufmann mit Edith Eva Kapeller.

Die Ausstellungseröffnung wird begleitet von Jon Sass.

 

Jon Sass (Harlem/NYC) entwickelte eine einzigartige Spielweise auf der Tuba und spielte sowohl als Solist wie auch in diversen Formationen wie den Wiener Philharmonikern und dem Vienna Art Orchestra.


Angelika Kaufmann ist eine der universellsten österreichischen Künstlerinnen. Aus handgeschöpftem Papier entstehen Buchobjekte von großer Magie, meterhohe Rauminstallationen erzählen faszinierende Geschichten, literarische Texte werden von der Künstlerin poetisch interpretiert. Angelika Kaufmann ist zudem mehrfach ausgezeichnete Illustratorin zahlreicher Kinderbücher und Anthologien.


Die Galerie in der Freihausgasse präsentiert einen Ausschnitt aus ihrem umfangreichen Werk.

Schwerpunkt der Ausstellung ist Angelika Kaufmanns „Reise nach Zebrzydowice“:


Zwei Jahre lang, von 2009 bis 2011, fährt Angelika Kaufmann einmal monatlich mit der Eisenbahn in den polnischen Grenzort Zebrzydowice. Auf dem Weg hin und zurück – je viereinhalb Stunden – dokumentiert sie alle ihre Eindrücke und Assoziationen schriftlich und mit Zeichnungen in Notizbüchern.


„Es ist eine Fahrt in eine Art Niemandsland“, beschreibt Angelika Kaufmann ihre Reisen. Den Plan für ihre Fahrten ins „eigentlich unbedeutende“ Zebrzydowice nahe der tschechischen Grenze fasst die 1935 geborene Künstlerin aufgrund ihrer Erinnerung:
als junge Frau fuhr sie regelmäßig mit dem Polonia Express von Kärnten Richtung Wien, dabei fiel ihr der seltsam anmutende Name „Zebrzydowice“ auf – mehr als fünfzig Jahre später macht sich Angelika Kaufmann auf den Weg in den südpolnischen Ort.

Angelika Kaufmann

1935 geboren in St. Ruprecht bei Villach

1953 - ’58 Hochschule für angewandte Kunst Wien

1964 - ’65 Akademie der Schönen Künste, Krakau

seit 1963 Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen im In- und Ausland
seit 1970 Illustrationen für Kinderbücher und Anthologien

lebt und arbeitet in Wien und in Warnungs, NÖ.

Neben vielen Preisen und Auszeichnungen erhielt Angelika Kaufmann im Dezember 2013 den Würdigungspreis für Bildende Kunst des Landes Kärnten.

Weitere Termine:

Samstag, 22. Februar 2014
10.30 Uhr

Vom Zeichnen, Zugreisen und (dem unaussprechlichen Ort) Zebrzydowice

Interaktive Führung durch die Ausstellung von Angelika Kaufmann für Kinder ab 3 Jahren
mit Simone Dueller


Gemeinsam erkunden wir die Ausstellung, lernen die Künstlerin als Illustratorin von Kinderbüchern (Mira Lobe, Friederike Mayröcker, Felix Mitterer, u.v.m.) kennen und versuchen uns an der Malstation selbst als KünstlerInnen.
Dauer: 2 Stunden
Kostenbeitrag: € 2,-

Der 103. Internationale Frauentag in der Galerie Freihausgasse:

Samstag, 8. März 2014,
10.30 Uhr

Rundgang
mit der Künstlerin Inge Vavra durch die Ausstellung "Die Reise nach Zebrzydowice" von Angelika Kaufmann

 

19.00 Uhr
Verzauberte Geschöpfe 
Der Damensalon rund um Simone Dueller und Alexandra Pöcher feiert den 103. Internationalen Frauentag mit der Künstlerin Angelika Kaufmann.

Anhand einer Lesung gesammelter Texte, aber auch im persönlichen Gespräch mit der Künstlerin lernen wir gemeinsam das Gesamtkunstwerk Angelika Kaufmann kennen, musikalisch umrahmt von der Ausnahmekünstlerin Anna Kohlweis, die unter dem Namen SQUALLOSCOPE ihre eigenen Songs erstmals in Villach aufführt.


Eine Kooperation mit dem Frauenreferat der Stadt Villach.


Dienstag, 11. März 2014,
19.30 Uhr


Radek Knapp
„Wir sind alle
nicht von hier“

 

Radek Knapp ist ein in Warschau geborener österreichischer Schriftsteller und gehört zu den geschätzten Autoren von Angelika Kaufmann. Radek Knapp liest aus seinem Buch „Herrn Kukas Empfehlungen“ und anderen Werken.

Einführung: 
ORF-Kulturjournalistin Michaela Monschein. 
Angelika Kaufmann ist anwesend.

Samstag, 15. März 2014,
10.00 Uhr


Bilder im Ohr. Die Lesung

Wir präsentieren in einer szenischen Lesung ausgewählter Geschichten Angelika Kaufmann als Illustratorin von Kinderbüchern (Mira Lobe, Friederike Mayröcker, u.v.m.)

Für kleine und große Kinder
ab ca. 3 Jahren 
mit Simone Dueller &
Lejla Nametak-Wochein.
Dauer: ca. 1 Stunde, Eintritt frei.

Für kleine aber auch große Kinder:


Bilder im Ohr.
Die Hörstation


Speziell für die kleinen BesucherInnen gibt es im Rahmen der Ausstellung eine Hörstation mit ausgewählten Kinderbüchern von Angelika Kaufmann zum Anhören, Eintauchen, Kennenlernen.

Für Kindergärten und Schulen - 
unser Kunstvermittlungsangebot:

 

Für Kindergärten, Volksschulen,
Unter- und Oberstufen bieten wir
nach telefonischer Terminvereinbarung gerne Führungen und Workshops an.


Anmeldungen bei Simone Dueller
Tel.: 0 699 118 83 791.

Vorschau:


JOSEPH BEUYS
PROVOKATION ALS LEBENSELEMENT

Ausstellungseröffnung
Donnerstag, 27. März 2014,
19.00 Uhr
 

Öffnungszeiten: 
Mittwoch, Donnerstag, Freitag:
9 – 13.00 und 14 – 18.00 Uhr
Samstag: 9 – 15.00 Uhr

Ausstellungsdauer ANGELIKA KAUFMANN: 
bis 22. März 2014

Galerie Freihausgasse / Galerie der Stadt Villach 
Freihausgasse, A-9500 Villach
Tel: +43(0)4242 / 205-3450 od. -3420 
E-Mail: kultur@villach.at  Web: www.villach.at 
Kuratorin: Edith Eva Kapeller
E-Mail: galeriefreihausgasse@aon.at
Tel: +43(0)699 / 17 17 3031 
Facebook
Facebook
Website
Website
Copyright © 2014 Galerie Freihausgasse / Galerie der Stadt Villach, All rights reserved.


unsubscribe from this list    update subscription preferences 

Email Marketing Powered by Mailchimp