Copy
DAS KÜNSTLER*INNENBUCH
View this email in your browser
Herzliche Einladung zur Eröffnung der Ausstellung 

am Mittwoch, 4. Mai 2016, 19 Uhr

Begrüßung: 
Edith Eva Kapeller und Gerhard Schlötzer
Grußworte: 
Bürgermeister Günther Albel und Oberbürgermeister Andreas Starke

Zur Ausstellung spricht:
Professor Dr. Hubert Sowa

Musik:
Die Unvollendeten
Violine/Mandoline: Manfred Plessl Akkordeon: Martin Sadounik
Tuba: Johannes Ogris Trompete: Richard Klammer
Schlagwerk: Clemens Hofbauer Gesang/Percussions: Alle

Im Rahmen der Städtepartnerschaft Bamberg – Villach widmen sich Künstler*innen aus den beiden Städten in einer großen gemeinsamen Ausstellung dem von Künstler*innen entworfenen, von Künstler*innen geschaffenen Buch.
In Skizzenbüchern halten Künstler*innen ihre ersten Eindrücke und Ideen fest, noch bevor sie sich zu Bildern und anderen Kunstwerken entwickeln.
Das Buch, zunächst ein dienendes Medium für Künstler*innen, 
hat sich aus dieser Rolle heraus immer öfter zum Ziel vieler künstlerischer Bemühungen entwickelt. Buchgestaltung ist eine eigenständige Disziplin zwischen Design und Kunst; das Fotobuch wurde oft, mehr als die Ausstellung der Originalwerke, zum originären Präsentationsmedium für Fotografie, das Skizzenbuch begleitet tagebuchartig den Schaffensprozess vieler Künstler*innen.
Das Besondere an dieser Ausstellung ist, dass die Besucher*innen mit Baumwollhandschuhen, die zur Verfügung gestellt werden, in vielen Werken blättern können und so einen tiefen Einblick in die verschiedenen Facetten gewinnen, wie Künstler*innen Bücher nutzen und gestalten. 
Oft handelt es sich um wertvolle manuell bearbeitete Originale oder um Skizzenbücher, aber auch um gedruckte Bücher, die im Handel erhältlich sind.
44 Künstler*innen aus Bamberg und Villach geben in der Ausstellung
DAS KÜNSTLER*INNENBUCH – die im 
März und April 2016 in der Villa Dessauer in Bamberg gezeigt wurde – Einblick in ihr vielfältiges Schaffen.
Zur Ausstellung erscheint ein Katalog, hier der Link zum Download:
https://issuu.com/archiv001/docs/kat_buch_villach_bamberg_14_m_cov

Veranstaltungen:

Donnerstag, 5. Mai 2016, 20 Uhr

Das Ewige Archiv 1980 – ∞ · Beweisaufnahme für das Jüngste Gericht

Das Ewige Archiv wurde im Jahr 1980 von Peter Putz gegründet und versteht sich als dynamische Enzyklopädie zeitgenössischer Identitäten.
Es ist eine der 
umfangreichsten nichtkommerziellen und unabhängigen Bilddatenbanken Österreichs, mit einem Bildbestand ab dem Jahre 1905, mit Metadatenverzeichnis und detaillierter Beschlagwortung.

Dienstag, 10. Mai 2016, 19 Uhr

Das Buch der Namen · Villacher Totentanz · Denkmal und Künstlerbuch

Von der Geschichte des Totentanzes über den Bamberger Totentanz zum Totentanz im Künstlerbuch, mit Astrid Pazelt.
Das Denkmal der Namen – Erinnern 
an die Opfer nationalsozialistischer Gewalt, mit Hans Haider.

Samstag, 21. Mai 2016, 10 – 12 Uhr

(M)ein Kunstwerkbuch.
Workshop mit Simone Dueller, Sabine Dittl
und Lisa-Maria Wagner
.

Wir zeichnen, malen, klecksen, schnipseln, stempeln und binden ein eigenes kleines Künstler*innenbuch, das dann natürlich mit nach Hause genommen werden kann. 

Für Kinder ab 3 Jahren. Gruppenteilung bei mehreren Kindern über 6 Jahren für altersgerechtes Arbeiten.

Anmeldungen unter 0699 11883791. Materialkostenbeitrag Euro 2,--

Samstag, 4. Juni 2016, 10 – 12.30 Uhr

StoffNaht & PapierNähte.
Workshop mit Elisabeth Schwendner

Mit Faden, Nadel, Stoff & Recycling-Materialien entsteht eine frei gestaltete BildBuchCollage. Verschiedenste Verpackungen, Stoffe, Zeitungen, Karton, Bänder, u.a. werden zu Neuem verwertet und mit farbigen Fäden durch verschiedene Nähstiche zusammen„gebaut“.

Anmeldungen unter 04242 205-3450 oder -3420. Materialkostenbeitrag Euro 2,--

Samstag, 11. Juni 2016, 10.30 Uhr

Zur Finissage: Eine Geschichte Österreichs
Experimentelle Lyrik aus dem
Österreichischen Amtskalender mit Herwig Steiner

Kunstvermittlung
Für Volksschulen, Unter- und Oberstufen


HandNähTen
Workshop mit Elisabeth Schwendner.


Recycling-Materialien wie z.B. Textilien, Verpackungen,… zu Neuem verwerten. Mit Faden und Nadel entsteht handgenäht ein Täschchen, ein Buch. 
Anmeldungen bei:
Claudia Schauß, Tel. 04242 
205-3450 und/oder -3420 Materialkostenbeitrag Euro 2,--

Vorschau


Ausstellungseröffnung
Freitag, 24. Juni 2016, 19 Uhr 

MEINA SCHELLANDER
Metagras. Brechungen.
Werkauswahl 1988 - 2016

 

Öffnungszeiten: 
Mittwoch,Donnerstag,Freitag: 9 – 13 und 14 – 18 Uhr Samstag: 9 – 15 Uhr 
geschlossen: Sonn- und Feiertage


Ausstellungsdauer:
Das Künstler*innenbuch
 bis 11. Juni 2016

GALERIE FREIHAUSGASSE . GALERIE DER STADT VILLACH
Leiningengasse 12 . A-9500 Villach .  www.villach.at
Tel: +43(0)4242 205 DW 3450/3420
Kuratorin: Edith Eva Kapeller 
Tel.:+43(0)699 17173031 . E-Mail: e.e.kapeller@aon.at
Ausstellungsarchitektur: finnworks . Gerhard Fillei . Joachim Krenn

Titelsujet und Kataloggestaltung: Peter Putz www.ewigesarchiv.at
Alle weiteren credits unter:https://issuu.com/archiv001/docs/kat_buch_villach_bamberg_14_m_cov
Copyright © 2015 Galerie Freihausgasse / Galerie der Stadt Villach, All rights reserved.
Newsletter der Galerie Freihausgasse / Galerie der Stadt Villach                         






This email was sent to husi@chello.at
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
Galerie Freihausgasse / Galerie der Stadt Villach · Freihausgasse, Villach, Österreich · Villach 9500 · Austria

Email Marketing Powered by MailChimp