Copy
Netzwerk 4057 - das lokale Bildungsnetzwerk im Unteren Kleinbasel
Diese Mail in Ihrem Browser lesen.
Netzwerk 4057 - das lokale Bildungsnetzwerk im Unteren Kleinbasel
Diese Mail in Ihrem Browser lesen.

Neuigkeiten im Netzwerk 4057

Mai 2014

Aktionstag in der Siedlung Klybeck Mitte
RAMBA-ZAMBA Kinderspektakel 2014
Sommerspiele auf dem Ackermätteli 2014
Pausenhofaktion im Bläsi und Dreirosen
Die Sammelstelle im Hafen
Vorbilder aus Deutschland: Bildungslandschaften in Bremen & Hamburg
Tagesferien
Termine
(auf Titel klicken und so gleich zum Artikel springen)
RAMBA-ZAMBA Kinderspektakel 2014
Nach dem grossen Erfolg im letzten Jahr findet das RAMBA-ZAMBA Kinderspektakel auch dieses Jahr wieder im Begegnungszentrum UNION statt!
Gemeinsam mit euch möchten wir am Samstag, 29. November 2014 einen unvergesslichen Nachmittag mit Bühnenshows, Workshops, Basteltischen und Informationsständen für Kinder von fünf bis dreizehn Jahren veranstalten. Ziel des RAMBA-ZAMBA Kinderspektakels ist es, Kindern und Jugendlichen und deren Familien die Vielfalt der bestehenden sozialen, kreativen sowie kulturellen Freizeitangebote im Kleinbasel näherzubringen.
Bietet ihr im Kleinbasel ein Freizeitangebot für Kinder von fünf bis dreizehn Jahren im Bereich Musik, Tanz, Sport, Treffpunkt oder Sonstiges an und möchtet dieses Angebot am RAMBA-ZAMBA Kinderspektakel in Form einer Bühnenshow, eines Workshops oder an einem Marktstand präsentieren? Dann meldet euch bis spätestens Ende August 2014 unter:
http://www.4057-basel.ch/netzwerk4057/aktionen/rambazamba/
Die Teilnahme ist kostenlos!
Sommerspiele auf dem Ackermätteli 2014
Am Sonntag, 24. August finden die Sommerspiele 2014 auf dem Ackermätteli statt. Nach dem grossen Erfolg und den vielen BesucherInnen im letzen Jahr planen verschiedene Freizeit- und Bildungsangebote die Sommerspiele in ähnlichem Rahmen erneut durchzuführen.  Organisationen wie die Aktienmühle, das Freizeitzentrum Dreirosen, die Spielwerkstatt, die GGG Leseförderung, allwäg & livingdome, die Robi-Spielaktionen, die Pfadi St. Brandan, der Quartiertreffpunkt Kleinhüningen, der Musikpalast, der Kinderclub G58, die Kita Kleinhüningen und die Mobile Jugendarbeit und das Netzwerk 4057 stecken mitten in der Planung und freuen sich auf einen gut besuchten Event, der für alle Gäste gratis sein wird.
 
Die Sammelstelle im Hafen
Die «Sammelstelle» ist ein offenes Kunstlabor, das Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit bietet zusammen mit freischaffenden Künstlerinnen und Künstlern, sowie Kunstvermittlerinnen und Kunstvermittlern auf kreative Weise zu arbeiten.
Die «Sammelstelle» besteht aus einem kuriosen, witzigen und inspirierenden Sammelsurium aus gesammeltem Schrott, Fundgegenständen, Restposten, Ausschuss-Materialien, welches Kinder und Jugendliche des Quartiers im Vorfeld zusammengetragen haben.
Während dem 10.-21. Juni 2014 steht die «Sammelstelle» für Kinder ab 6-14 Jahren offen. Mitbringen von eigenen Gegenständen ist erwünscht!
Künstler/Kunstvermittler: Hanswalter Graf (CH) & Rita Deschler (DE)

Das Projekt «Sammelstelle» wurde von der Spielwerkstatt Kleinhüningen initiiert, einer Institution die seit mehr als dreissig Jahren im Bereich der offenen Kinder- und Jugendarbeit tätig ist.
http://www.spielwerkstattbasel.ch/
Ort: Ex-Migrol Areal, Uferstrasse 40, 4057 Basel
Tagesferien
Der Sommer steht vor der Tür: In den Sommerferien (Sa. 5. Juli- So. 17. August) werden in Basel wieder Tagesferien von verschiedenen Organisationen angeboten. Eine Übersicht findet ihr hier

Im 4057/58 werden folgende Tagesferien angeboten:
- Verein allwäg, in der ersten Schulferienwoche am Rappoltsweg 10 Infos unter www.allwaeg.ch
- Robi Allmend alle 6 Wochen in der Allmendstrasse 219 Infos unter www.robi-spiel-aktionen.ch
- der Verein Trendsport Basel die 2.,3. und 4. Woche am Schorenweg 150 Infos unter www.pumpwerk-bs.ch
- Das bürgerliches Waisenhaus Basel die 1.,2. und 3. Woche im Areal des Bürgerlichen Waisenhaus am Theodorskirchplatz 7 Infos unter www.waisenhaus-basel.ch
- Die Spielwerkstatt in der 6. Woche an der Kleinhüningerstrasse 205 Infos unter www.spielwerkstattbasel.ch
Termine

Am Mi. 28. Mai um 14:00 Uhr Einweihung des neuen Spielplatz in der Siedlung Klybeck Mitte an der Inselstrasse 62.

Am So. 24. Ausust 14:00- 18:00 Uhr Sommerspiele auf dem Ackermätteli

Neu: Jeden Mittwoch von 15:00-18:00 Spielen und Bauen am Hafen mit allwäg

 
Facebook
Facebook
Website
Website
Email
Email
Aktionstag in der Siedlung Klybeck Mitte
Am Freitag, 9. Mai wurde der Innenhof der Siedlung Klybeck Mitte einmal mehr in einen Erlebnispark verwandelt. Beteiligt waren folgende Organisationen: Courvoisier Stadtprojektentwicklung, die Abteilung Jugend- und Familienförderung des ED, der Kinderclub G58, das Amt für Umwelt und Energie BS, ATD Vierte Welt, das Basler Kurszentrum K5, Community Art Projekt mit Worldshop, die Fachgruppe Gemeinwesenarbeit Klybeck, der Quartiertreffpunkt Kleinhüningen, die Robi-Spiel-Aktionen und der Verein DAS MODELL. Herausgekommen sind Tanzshows  und -kurse, Basteltische, Verpflegungsstände, Spielecken und die Präsentation des Films «Romeo und Julia, in der Siedlung», den Community Arts letzten Sommer mit den Kindern und Jugendlichen der Siedlung entwickelt und realisiert hat. Der nächste Anlass in der Siedlung Klybeck Mitte ist die Einweihung des neuen Spielplatz am Mittwoch, 28. Mai 2014 um 14:00. Ihr seid alle herzlich zum Apéro eingeladen.
Pausenhofaktion im Bläsi und Dreirosen
Das NETZWERK 4057 plant im Juni zwei Pausenhofaktionen: Während einer Woche werden in der halbstündigen 10 Uhr-Pause verschiedene Freizeitangebote vorgestellt. Dies kann im Pausenhof, in der Aula, in der Turnhalle, im Flur oder im Klassenzimmer stattfinden. Ziel ist es, den Kindern und Jugendlichen die Angebote so schmackhaft zu machen, dass sie diese auch in ihrer Freizeit nutzen.

Möchten Sie Ihr Angebot vorstellen, dann melden Sie sich per Telefon oder E- Mail bei der Koordinatorin des NETZWERK 4057.
Die Pausenhofaktionen finden folgendermassen statt:

- In der Woche 23 (Mo, 2. bis Fr, 6. Juni 2014) in der Primarschule und OS Dreirosen (Breisacherstrasse 134). Die Schülerinnen und Schüler sind dort in der 1. bis 7. Klasse (6-13 Jahre).
- In der Woche 24 (Di, 10. bis Fr, 13. Juni 2014) in der Primarschule Bläsi, die sich zurzeit im Provisorium auf dem Erlenmattareal (Signalstrasse 81) befindet. Hier hat es 1. bis 5. Klassen (6-11 Jahre).
Vorbilder aus Deutschland:
Bildungslandschaften in Bremen & Hamburg

Die Koordinatorin des NETZWERK 4057 konnte im Mai an einer Exkursion nach Hamburg und Bremen teilnehmen, die vom Netzwerk Bildung und Architektur organisiert wurde. Wie bereits im Vorjahr wurden spannende Projekte der IBA (Internationale Bauausstellung) zum Thema Bildung besucht. Ideen und Eindrücke sollen nun in die Arbeit im Unteren Kleinbasel fliessen. Zudem wird die Reihe «Vorbilder aus Deutschland», die Benjamin Van Vulpen im Newsletter begonnen hat, nun weitergeführt.
Wilhelmsburg im Fokus: Wilhelmsburg im Bezirk Hamburg-Mitte und ist mit rund 35km² der flächenmässig grösste Hamburger Stadtteil. Von den 52'372 EinwohnerInnen sind 22% unter 18 Jahren alt und 58% haben einen Migrationshintergrund. Da die Zahl der SchulabsolventInnen und der AbiturentInnen eher tief ist, gilt Wilhelmsburg als Problemviertel und Hinterhof Hamburgs. Verschiedene Massnahmen sollen Abhilfe schaffen. So wurde unter dem Motto «Sprung über die Elbe» ein Wohnungsprogramm für StudentInnen geschaffen, welches die Durchmischung in Wilhelmsburg fördern soll. (http://www.wg-gesucht.de/de/wilhelmsburg )

 
Mit der IBA-Hamburg wurde in diesem Stadtteil unter anderem im Mai 2013 das Bildungszentrum Tor zur Welt erbaut. Es vereint das Helmut-Schmidt-Gymnasium, die Elbinselschule und das Regionale Bildungs- und Beratungszentrum mit sechs weiteren Bildungseinrichtungen wie der Elternschule und dem Theater am Strom unter einem Dach. Es gilt als ambitioniertestes Bildungsprojekt Hamburgs und als eine der innovativsten Bildungseinrichtungen Deutschlands. Rund 60 Mio. Euro wurden hier investiert.
Das «Tor zur Welt», ein Schlüsselprojekt der Bildungsoffensive der IBA Hamburg, ist gleichzeitig ein Meilenstein in der Entwicklung des Stadtteils. Mit ihm wird die häufig gestellte Forderung, Schule mit nichtschulischen Bildungs- und Beratungseinrichtungen enger zusammenzuführen, konzeptionell und baulich vorbildlich umgesetzt.
Auf einen Blick:
- Schulische Einrichtungen für das Helmut- Schmidt- Gymnasium, die Elbinselschule und das Regionale Bildungs- und Beratungszentrum. (Insgesamt rund 1500 SchülerInnen und 125 pädadogische MitarbeiterInnen).
-Das Torhaus (Multifunktionszentrum) mit Aula, Mensa, Produktions- und Lehrküche, Musik- , Kunst-und Theaterräumen sowie Elterncafé wird von zahlreichen Einrichtungen des Stadtteils genutzt wie etwa der Elternschule Wilhelmsburg, dem Fachamt Sozialraummanagement, den Inselmüttern und Theateranbietern.
Dazu kommen naturwissenschaftlichen Einrichtungen wie Labors und die mediale Geowerkstatt, ein Klein-Planetarium für Kinder und Erwachsene, sowie eine Bibliothek mit Selbstlernzentrum und Lesestadt für Grundschulklassen. Auch Sporthallen, Sport- und Spielhöfe, Aussensportanlagen fehlen nicht. Abgerundet wird das umfassende Angebot vom so genannten School & Business Center für Berufsorientierung und Schülerfirmen.
http://www.iba-hamburg.de/projekte/bildungszentrum-tor-zur-welt/projekt/bildungszentrum-tor-zur-welt.html
http://tor-welt.dev-schulhomepages.hamburg.de/
 
Kontakt:
Mirjam Lachenmeier
Koordinatorin Netzwerk 4057
Stadtteilsekretariat Kleinbasel
Klybeckstrasse 61 | 4057 Basel
061 681 84 44 | info@4057-basel.ch
www.4057-basel.ch
Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie im Mailverteiler der Koordinationsstelle Netzwerk 4057 eingetragen sind.

Von diesem Newsletter abmelden


Email Marketing Powered by Mailchimp
Stadtteilsekretariat Kleinbasel   www.4057-basel.ch   www.4057-basel.ch   www.4057-basel.ch