Copy
SONDERNEWSLETTER #13 zu Auswirkungen des Corona-Virus / Covid19 für Musiker_innen und Musikschaffende in Hamburg

Liebe Musiker_innen, liebe Musikschaffende, Mitglieder und Freund_innen,

es ist Sommer und dieses Jahr machen wir einfach Urlaub ohne Geld. Hängen auf dem Lattenplatz ab, hören die Klänge der neuen super female* SUPER PEOPLE STAGE, lungern in den Seilen, hocken lustlos in kostenlosen Weiterbildungseminaren (neu: Rockinare), freuen uns auf Popkultur Berlin umsonst, chillen in Allermöhe umsonst, fahren ohne Ticket durch Hamburg, bleiben mit Bubu im Bett oder toben in den Backstageräumen der leerstehenden Clubs! Also, wir hätten Bock.

Ihr seht: auch bei uns ist grade Runterfahren angesagt, trotzdem möchten wir euch weiterhin mit den neuesten Neuigkeiten rund um Finanzen, Musikbranche, Tipps + Tricks versorgen. Mit gekühltem Schirmchengetränk in der Hand senden wir euch die kräftigsten Grüße, bleibt gesund und kämpferisch, haltet die Ohren steif und die Herzen warm.

Eure RockCitys

DAS INFOBRETT

1.) Hier gibt's finanzielle Hilfen für euch

1.1 Überblick über die BKM Rettungsprogramme
1.2 Die Hamburger Labelförderung der BKM
1.3 Hilfsprogramm für Musiker_innen der Initiative Musik
1.4 Tourförderung der Initiative Musik
1.5 Neues Stipendienprogramm des Musikfonds
1.6 Virtuelle Partner-Residenzen des Goethe Instituts
1.7 GEMA koordiniert Verteilung der Fördergelder

2.) Die RockCity News

2.1 POPINSTITUT: Mental Health in der Kunst zu Zeiten von Corona
2.2 RockCity präsentiert: Die SUPER PEOPLE STAGE @Knust Lattenplatz
2.3 Einzug des Mitgliedsbeitrags für das Jahr 2019 von RockCity
2.4 KRACH+GETÖSE Preisträgerin Douniah auf dem Kampnagel Sommerfestival
2.5 Wutzrock Live-Stream: u.a. mit KRACH+GETÖSE Preisträgerin Friedo!
2.6 RockCity sucht: Ein neues Team fürs RockCity Radio auf TIDE 96.0 FM!

3.) News aus Stadt und Musikbranche

3.1 GEMA verschiebt Deutschen Musikautor_innenpreis um ein Jahr
3.2 Wir brauchen die EU-Urheberrechtsrichtlinie!
3.3 Berlin: Soforthilfen werden fortgesetzt und ausgeweitet
3.4 Baden-Württemberg: Neues Förderpaket für die Wirtschaft

4.) (Pro-)Aktiv werden: Neue Tools, Booking-Anschub und Co

4.1 MusicBusiness Summer School: Freier Eintritt 
4.2 Pop-Up Fotostudio - sichert euch einen Slot!
4.3 Achtung bei Online-Events: Der Begriff “Webinar” ist rechtlich geschützt

5.) CREWLOVE RockCity Lieblinks

5.1 Das Elbphilharmonie Konzertkino
5.2 Nachtclub ÜberPop: Andrea Rothaug im Interview
5.3 Pop-Kultur 2020 - Einladung zum Online-Festival
5.4 Neues Jahrbuch für Musikwirtschafts- und Musikkulturforschung
5.5 Das SILK::ROAD Festival kommt: Save the date!
Hier gibt's finanzielle Hilfen für euch
 1.1 Überblick über die BKM Rettungsprogramme im Newsletter der LiveKomm 
 
Nach einigen Unklarheiten und Rückfragen bezüglich der Meldung zum “NEUSTART KULTUR-Programm für Corona-bedingte Umbaumaßnahmen” hat die LiveKomm in ihrem vergangenen Newsletter das gesamte Paket noch einmal detailliert erläutert. Wer dazu also noch Klärungsbedarf hat, der/die klicke sich bitte hier entlang!   

 
1.2 Die Hamburger Labelförderung der BKM 
 
Aktuell können sich wieder kleine Musiklabels aus der Stadt für die Hamburger Labelförderung bewerben. Die Behörde für Kultur und Medien hält für sogenannte Kleinstunternehmen - unabhängig vom Bekanntheitsgrad - Zuschüsse von 3.000 bis zu 10.000 Euro bereit, vorausgesetzt euer Eigenanteil für das Projekt liegt bei mindestens 50%. Anträge können für die Förderung des eigentlichen Produktionsprozesses genau wie für Marketing und Promotion gestellt werden. Die Bewerbungsphase endet am 18. August 2020. Hier gibt es alle Infos! 

1.3 Hilfsprogramm für Musiker_innen der Initiative Musik - 2. Runde ab 24. Juli 2020 

Holt euch die Kohle! Ab Freitag, den 24. Juli 2020, um 10 Uhr bis Montag, 27. Juli 2020 um 19:59 Uhr könnt ihr euch als Solo-Musiker_innen, Bands oder Booker_innen bei der Initiative Musik  auf das durch Spenden finanzierte Hilfsprogramm bewerben. Die Auszahlung soll 1.000 Euro pro Band oder Solo-Künstler_in betragen. Über die Vergabe entscheidet eine dreiköpfige Jury. Hier geht's zum Antragswegweiser.

1.4 Tourförderung der Initiative Musik 

New in: Die Internationale Tourförderung der Initiative Musik! Diese unterstützt Musiker_innen und Bands mit Wohnsitz in Deutschland bei Auftritten im Ausland. Die Tour umfasst maximal 15 Auftritte, Supportshows, Auftritte bei Musikfestivals, Showcases oder in TV- und Hörfunksendungen. Der  finanzielle Zuschuss kann für Reise- und Marketingkosten gewährt werden. Der Fokus der Förderung liegt dabei auf absatzstarken Zielmärkten wie den USA, Japan, Südkorea, Australien sowie Europa - hier insbesondere Großbritannien, Frankreich, die Benelux-Staaten und die nordischen Länder. Der Antrag muss spätestens fünf Wochen vor dem ersten Auftritt bei der Initiative Musik eingegangen sein - sowohl online als auch postalisch.

1.5 Neues Stipendienprogramm des Musikfonds

Oh yes! Der Musikfonds supportet die freie, experimentelle Musikszene und legt ein zeitlich befristetes Stipendienprogramm auf. In Ergänzung zu den gültigen Fördergrundsätzen für neue künstlerische Vorhaben werden mit zusätzlichen Fördermitteln in Höhe von rund acht Millionen Euro ausschließlich Stipendien gefördert. Diese Stipendien können für einen Zeitraum von sechs Monaten mit einem einmaligen Betrag von 6.000 Euro vergeben werden. Sie sollen professionellen, freischaffenden Künstler_innen  der aktuellen Musikszene die Möglichkeit eröffnen, neue Arbeitsvorhaben umzusetzen. Dazu können beispielsweise Kompositionsvorhaben zählen, die Entwicklung von Konzepten und/oder alternativen bzw. digitalen Formaten oder auch die Weiterentwicklung der individuellen Klangsprache. Die Stipendien honorieren herausragende künstlerische Leistungen, die zum Erhalt der musikalischen Vielfalt beitragen. Hier gibt es mehr dazu!

1.6 Virtuelle Partner-Residenzen des Goethe Instituts

Für internationale Kooperationsprojekte im Bereich Musik ist ab sofort die Förderung von virtuellen Partner-Residenzen möglich. Bei einer virtuellen Partner-Residenz können beispielsweise gemeinsame Recherchen durchgeführt, Kompositionen erarbeitet, Konzept- und Projektentwicklungen, Vorproduktionen oder innovative digitale Projekte konzipiert werden. Auch andere, interdisziplinäre Formate mit Musikfokus sind denkbar. Im Mittelpunkt stehen die künstlerische und partnerschaftliche Zusammenarbeit sowie der intensive Austausch. Der Ausschreibungszeitraum erstreckt sich ab sofort  bis zum 31. Dezember 2020 (mit der Option auf Verlängerung, abhängig vom Verlauf der Pandemie). Die Ausschreibung richtet sich an Solo-Künstler_innen und kleine Ensembles aus Deutschland und dem Ausland. Guckt mal hier!

1.7 GEMA koordiniert Verteilung der Fördergelder 

Die Verteilung der Fördergelder aus dem Baustein "Pandemiebedingte Investitionen in Kultureinrichtungen zur Erhaltung und Stärkung der bundesweit bedeutenden Kulturlandschaft" aus dem Rettungsprogramm Neustart Kultur soll künftig durch die GEMA koordiniert werden. Geplant ist, dass die Finanzierung der investiven Schutzmaßnahmen via Antrag bei der GEMA eingeleitet wird. Der Prozess soll anlaufen, sobald der zweite Nachtragshaushalt 2020 in Kraft tritt, heißt es aus Berlin.  

Die RockCity News

2.1 POPINSTITUT: Mental Health in der Kunst zu Zeiten von Corona am 5. August im Molotow

Unter dem Motto: Mental Health in der Kunst zu Zeiten von Corona vermitteln euch die Diplom Psychologinnen Franziska Koletzki-Lauter und Anne Löhr vom MiM-Verband am 5. August psychologische Tipps und Tricks für einen klaren Kopf in Zeiten unklarer Perspektive. Der Workshop bietet euch Informationen, Impulse und Strategien speziell für Musikschaffende zum Umgang mit aktuellen Stressoren und Zukunftsängsten. Dabei geht es auch um Lösungen und Perspektiven, die besonders Kreative in der Corona-Krise gut nutzen können. Raum und Zeit für Fragen ist selbstverständlich vorgesehen. Stattfinden wird der Workshop analog im schönen Molotow Backyard unter Berücksichtigung aller Hygieneregeln.

Anmeldung: Die Plätze sind stark begrenzt, deswegen meldet euch bitte vorab per Mail an info@rockcity.de an. Die Teilnahmegebühr beträgt 10 Euro und kann vor Ort bar bezahlt werden. In unserer Facebook-Veranstaltung halten wir euch zudem im Vorfeld auf dem Laufenden.

2.2 RockCity präsentiert: Die SUPER PEOPLE STAGE heute, am 23.7., mit AUGUST AUGUST!

Raus aus der digitalen Welt, ab auf den Lattenplatz an der Feldstraße! RockCity und die musicHHwomen machen gemeinsame Sache mit dem Knust und kuratieren die Open Air Bühne des Musikclubs! Die SUPER PEOPLE STAGE eröffnet den female*-Artists und Bands der Stadt die Möglichkeit, nach langer Corona-Abstinenz endlich wieder live und in Farbe gegen Gage zu spielen und somit einen Wiedereinstieg ins Live-Business. Das Publikum, bestehend aus bis zu 150 Gästen, bekommt kühle Getränke und echte Menschen – mit gewaschenen Pfoten und gebührendem Abstand. Tickets gibt es online auf www.knusthamburg.de, die Plätze sind aufgrund der aktuellen Bestimmungen begrenzt.

Die nächsten Termine lauten wie folgt:

Do. 23. Juli – August August 

Do. 30. Juli – Puder 

Do. 6. August – lúisa

Di. 11. August – Vivie Ann

2.3 Einzug des Mitgliedsbeitrags für das Jahr 2019 von RockCity

RockCity Mitglieder aufgepasst! Nach einem Kassensturz haben wir festgestellt: für die nächste Rutsche Spendenaktionen und Lobbyarbeit müssen wir unsere Leute bezahlen. Das heisst: Die Mitgliedsbeiträge können nicht länger hinausgezögert werden. Wir haben alles gegeben, aber nun müsst ihr leider ran an die Sparschweine! Ende Juli 2020 werden wir wie gewohnt die Moneten für das Vorjahr (2019) einziehen. Der Mitgliedsbeitrag kann steuerlich abgesetzt werden, auf Wunsch stellen wir euch auch gerne eine Spendenbescheinigung aus! Schreibt uns hierzu einfach eine Mail an support@rockcity.de.

2.4 KRACH+GETÖSE-Preisträgerin Douniah auf dem Kampnagel Sommerfestival

Die frisch gekürte KRACH+GETÖSE-Preisträgerin Douniah hat sich einen Gig auf dem diesjährigen Sommerfestival auf Kampnagel geangelt: Am 23. August könnt ihr die Neo-Soul Sängerin im Avant-Garden, dem festivaleigenen Außenbereich, sehen. Tickets sind rar und fast umsonst, also haltet euch ran. Das übrige, Corona angepasste und daher etwas reduzierte Festival-Programm kann sich natürlich auch sehen lassen. Musikalisches Highlight sind u.a. das Online-Konzert von Hauschka aus der Elbphilharmonie, der Auftritt des Ausnahme-Pianisten Chilly Gonzales (Achtung hier noch schnell für die Ticket-Lotterie anmelden) oder der absolute Geheimtipp: die Experimental-Künstlerin Astrid Sonne, die gemeinsam mit Felix Kubin und dem Schlagzeuger Hubert Zemler auf eine sphärische Reise einlädt.

2.5 Wutzrock Live-Stream mit KRACH+GETÖSE-Preisträgerin Friedo

Die Pandemie-Verordnung schickt das Wutzrock Festival 2020 auf andere Wege. Am 8. August wird ab 17 Uhr ein buntes Programm aus Hamburg-Bergedorf in die Online-Welt gebeamt. Mit von der Partie ist auch Friedo, eine der aktuellen KRACH+GETÖSE-Preisträger_innen. Ein Grund mehr also, die Getränke kalt zu stellen und vorher nochmal ordentlich den Bildschirm zu polieren. Neben Friedo spielen ebenso wunderbare Künstler_innen wie Mal Élevé, DenManTau und Randale. Mehr aus dem vielfältigen Livestream-Programm kommt die Tage. Stay tuned!

2.6 RockCity sucht: Ein neues Team fürs RockCity Radio auf TIDE 96.0 FM!

Für die Musikentdecker_innen unter euch: Seit über zehn Jahren geht RockCity Woche für Woche immer freitags mit vier Teams bei TIDE 96.0 on air! Musik von hier soll hörbar gemacht werden und ihr könnt dabei sein! Ab  sofort wird einer der Plätze frei und ihr könnt einmal im Monat spannende Musikleute, Bands und Musiker_innen aus Hamburg besprechen und befragen. Habt ihr Lust? Dann schreibt uns eine Mail mit eurer Idee für euer Format! Mehr Infos gibt’s hier.

News aus Stadt und Musikbranche

3.1 GEMA verschiebt Deutschen Musikautorenpreis um ein Jahr

Coronabedingt findet die Verleihung des zwölften Deutschen Musikautorenpreises ein Jahr später statt als geplant - und zwar am 25. März 2021. Die Nominierungen und Preisträger_innen bleiben bestehen, weswegen die Wahl neuer Preisträger_innen für 2021 ersatzlos entfällt. Mehr dazu hier.

3.2 BVMI spricht sich erneut für die EU-Urheberrechtsrichtlinie aus! 

Das jüngste Gerichtsurteil im Fall  „Peterson gegen Google & YouTube“ und „Elsevier Inc. gegen Cyando AG (Uploaded)“ machen laut BVMI wieder klar, wie dringend die EU-Urheberrechtsrichtlinie gebraucht wird. Denn Betreiber_innen von Online-Plattformen wie YouTube und Uploaded haften nach dem derzeitigen Stand des Unionsrechts nicht unmittelbar für das rechtswidrige Hochladen geschützter Werke durch Nutzer_innen dieser Plattformen. Mehr zu diesem Thema gibt es hier zu lesen.

3.3  Berlin: Soforthilfen werden fortgesetzt und ausgeweitet 

Der Berliner Senat beschließt die Fortsetzung und Ausweitung der Soforthilfen zur Milderung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie. Hierfür hat das Abgeordnetenhaus von Berlin zusätzlich 500 Millionen Euro für das Hilfsprogramm zur Verfügung gestellt. Hinzu kommt eine Verpflichtungsermächtigung in Höhe von 25 Millionen Euro für 2021. Eckpunkte zur Umsetzung hat der Senat heute auf Vorlage von Finanzsenator Dr. Matthias Kollatz, der Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe, Ramona Pop, und des Senators für Kultur und Europa, Dr. Klaus Lederer, beschlossen. Alles darüber lest ihr hier.

3.4 Baden-Württemberg: Neues Förderpaket für die Wirtschaft   

Auch in Stuttgart hat das Kabinett erneut Fördermaßnahmen zugunsten der Wirtschaft beschlossen. Das Land wird eine Finanzierungslücke bei der Corona-Hilfe des Bundes schließen und Start-ups unterstützen. „Wir geben Hilfen für Start-ups, Solo-Selbstständige und Mittelständler, um das Land trotz der Corona-Pandemie auf Innovationskurs zu halten“, teilte Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) mit. Die Corona-Krise dürfe nicht dazu führen, dass „kerngesunde Unternehmen jäh ausgebremst werden“. Mehr dazu hier.

(Pro-)Aktiv werden: Neue Tools, Booking-Anschub und Co

4.1 MusicBusiness Summer School: Dieses Jahr kostenfrei! 

Vom 10. bis 15. September 2020 bietet die Music Business Summer School Praktiker_innen der Musikbranche in drei parallel laufenden Seminarblöcken eine Kombination aus theoretischem Wissen, Einblicken in rechtliche Rahmenbedingungen sowie in die Praxis und bietet Möglichkeiten zum Netzwerken.  Das Seminar wird unter Berücksichtigung der erforderlichen Hygiene- und Abstandsregelungen vor Ort in Hamburg stattfinden. Die Teilnahme ist in 2020 aufgrund einer situationsbedingten Sonderförderung durch die Bundesbeauftragte für Kultur und Medien kostenfrei. Die Bewerbung läuft noch bis zum 3. August! Mehr erfahrt ihr hier.

4.2  Pop-Up Fotostudio - sichert euch einen Slot!

Die Fotografin Anri Coza eröffnet vom 26. Juli bis zum 2. August ein Pop-Up Fotostudio. Zum Supersonderpreis von 100 Euro könnt ihr eine Stunde lang eine All-In-One-Session, von Portraitbildern über Band - und Bewerbungsfotos, bei ihr buchen. Tragt euch dafür einfach unter diesem Link ein oder schreibt Anri eine direkte E-Mail.

4.3 Achtung bei Online-Events: Der Begriff “Webinar” ist rechtlich geschützt

Jüngst haben wir einen aufmerksamen Hinweis per E-Mail erhalten, den wir gerne mit euch teilen wollen: „Während der vergangenen Monate hat sich die Kommunikation verstärkt in den digitalen Raum verlagert. Daher möchten wir Sie darauf hinweisen, dass der Begriff „Webinar“ markenrechtlich geschützt ist. Aktuell soll es zu kostenpflichtigen Abmahnungen gekommen sein.  „Webinar“ ist seit 2003 beim Deutschen Patent- und Markenamt als Wortmarke eingetragen und bis 2023 geschützt. Also: Augen auf beim Texten und Konzipieren von Online-Formaten. Bei uns gibt es jetzt übrigens nur noch Rockinare. Wer bessere Vorschläge hat, schreibt gerne eine Mail an newsletter@rockcity.de!

<3 Crewlove RockCity Lieblinks: schickt uns gerne eure Favs (newsletter@rockcity.de)

5.1 Das Elbphilharmonie Konzertkino 

Besser als Autokino! Auf dem Elbphi-Vorplatz entsteht zwischen dem 15. August und dem 1. September ein Freiluft-Konzertkino, bei dem Mitschnitte und einige Live-Übertragungen aus dem Großen Saal gestreamt werden. Das Motto ist dieses Jahr "Beatles, Brahms und Beethoven”. Wir sagen: Schleunigst hin da! Alle Veranstaltungen findet ihr hier.
5.2.Nachtclub ÜberPop zu den ersten Konzerten: Andrea Rothaug im Interview
 
Tune in: In der vergangenen Ausgabe des Nachtclub Überpop befasst sich unsere hochgeschätzte Birgit Reuther (Biggy Pop!) mit den ersten Gehversuchen in einer pandemiegerechten Konzertlandschaft. Mit dabei ist unsere Geschäftsführerin Andrea Rothaug, die ihre Sicht  auf das langsam aufbrechende Live-Geschehen kundtut. Dicke Hörempfehlung!
5.3. Pop-Kultur 2020 - Einladung zum Online-Festival
 
Die sechste Ausgabe der Pop-Kultur findet in diesem Jahr digital statt. Zwischen dem 26. und 28. August präsentiert das Festival online zahlreiche Künstler_innen aus aller Welt und bietet neben Performances, Talks und Sessions weitere relevante Programmhighlights. Für einen ersten Überblick über eure Tages-Tops geht’s  hier entlang.

5.4. Neue Ausgabe des Jahrbuchs für Musikwirtschafts- und Musikkulturforschung: Musik & Empowerment

Zugegeben, die neue Ausgabe des Jahrbuchs für Musikwirtschafts- und Musikkulturforschung ist keine leichte Strandlektüre, aber ihr solltet es  trotzdem lesen, denn es geht um das extrem wichtige Thema Musik & Empowerment! Der Band behandelt die Verbindung von Musik, Wirtschaft und Empowerment, verstanden als die Möglichkeit des Sichtbarwerdens marginalisierter Gruppen und beschäftigt sich mit der Frage von Macht und Ausschluss in Musikkulturen und am Musikmarkt. Dies betrifft unter anderem (aber nicht ausschließlich) die momentan stark diskutierten Themenfelder Gender und Diversität. Hier könnt ihr das Buch bestellen!

5.5 Das SILK::ROAD Festival kommt wieder: Save the date!

Das SILK::ROAD Festival, lädt dazu ein die Kulturen der Seidenstraße zu entdecken, und das mit allen Sinnen: Es gibt Konzerte, Installationskunst, Projektionen, Tanz und Kulinarisches. Am 11. und 12. September geht das Festival in Hamburg an den Start. Hier gibt’s alle Infos. Außerdem könnt ihr euch Performances aus den vergangenen Jahren hier ansehen.
Facebook
Facebook
Instagram
Instagram
Twitter
Twitter
Website
Website
IMPRESSUM
 
[ Disclaimer ]

Für Inhalte von verlinkten Seiten sowie Links im Newsletter können wir keine Haftung übernehmen. Sollte ein Link oder dessen Inhalte gegen jemandes Rechte verstoßen, entfernen wir diesen, sobald wir davon Kenntnis erhalten.

[ Empfehlen ]

Newsletter bestellen? Das Abonnement gibt es auf unserer Website: http://www.rockcity.de/newsletter.htm

[ Abbestellen ]

Newsletter abbestellen? Einfach diese e-Mail mit ‚unsubscribe’ im Betreff  an uns schicken: mailto:info@rockcity.de

 [ Feedback ]

Wir freuen uns über Eure Meinung, Anregungen
oder Feedback

RockCity Hamburg e.V. Zentrum für Popularmusik

Geschäftsführerin: Andrea Rothaug
Vorstand:Bischoff/Cortez/Darmstaedter/Doerr/Graf/Kassai/Muehle/Ockel von Sallwitz/Specht

Sternstraße 4, 20357 Hamburg.
Tel. +49(0)40 / 319 60 60 Fax. +49(0)40 / 319 60 69
http://www.rockcity.de






This email was sent to <<E-Mail Adresse>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
RockCity Hamburg e.V. · Sternstraße 4, Hamburg, Deutschland · Hamburg 20357 · Germany