Copy
Neuigkeiten vom Netzwerk Fluchtforschung und seinen Mitgliedern

Newsletter Nr. 39

Oktober 2019

 
Diesen Monat beginnt an Hochschulen in ganz Deutschland und darüber hinaus ein neues Semester und viele unserer Mitglieder werden wieder zu verschiedenen Aspekten von Flucht unterrichten – allen einen guten Start!
An der Katholischen Universität Eichstätt, wo letztes Jahr unsere große Fluchtforschung Konferenz stattfand, beginnt zum ersten Mal der neue Masterstudiengang "Flucht, Migration, Gesellschaft" – der erste Studiengang in Deutschland, der "Flucht" im Titel trägt. Wir wünschen allen Studierenden und unseren Kolleg*innen am Zentrum Flucht und Migration viel Erfolg! 

Nun ist auch unsere nächste Konferenz des Netzwerks Fluchtforschung schon absehbar, die vom 17. bis 19. September 2020 an der Universität zu Köln stattfinden wird. Der Call for Panels/Papers für die Konferenz wird in den kommenden Wochen veröffentlicht. Halten Sie Ausschau (selbstverständlich werden wir Sie auch hier darauf hinweisen) – und halten Sie sich schon jetzt den Termin frei.

Schließlich möchten wir Sie – sofern Sie wissenschaftlich im Bereich der Flucht- und Flüchtlingsforschung arbeiten – nochmals herzlich einladen, dem Netzwerk Fluchtforschung e.V. beizutreten. Auch wenn Sie Mitglied im alten Netzwerk waren, müssen Sie dem neuen Verein beitreten, um Mitglied zu bleiben. Alle Informationen und das Formular für einen Beitritt finden Sie auf unserer Homepage unter https://fluchtforschung.net/mitglied-werden/

Vielen Dank für Ihr Interesse am Netzwerk Fluchtforschung!

J. Olaf Kleist
für das Netzwerk Fluchtforschung

Wir freuen uns über Ihre Ideen und Anregungen unter info@fluchtforschung.net   

YOURGROWTH: Mental Health of Young Refugees: A Longitudinal Study across a Two-Year- Interval
Projektleitung: Prof. Dr. Arnold Lohaus (Universität Bielefeld)
Projektmitarbeiter*innen: Zeynep Demir, Hannah Nilles, Denise Kerkhoff (Universität Bielefeld) 
Ort: Universität Bielefeld
Gefördert von: BMBF
Laufzeit: 04/2018 - 04/2022
Kontakt: zeynep.demir@uni-bielefeld.de
Link (URL): www.uni-bielefeld.de/yourgrowth 
 
 „Frauen, Flucht – und Frieden? Friedensfördernde Praktiken von Frauen in Flüchtlingslagern“
Projektleitung: Prof. Dr. Ulrike Krause, Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS) und Institut für Sozialwissenschaften (IfS), Universität Osnabrück
Finanzierung: Deutsche Stiftung Friedensforschung (DSF)
Projektlaufzeit: 24 Monate
Link

 

Calls von unseren Mitgliedern:

(Fremd-)Sprache und Qualitative Sozialforschung: Forschungsstrategien in interkulturellen Kontexten
Cornelia Bading, Kerstin Kazzazi und Jeannine Wintzer (Hrsg.)
1.  Februar  2020
Beitragsvorschläge werden in deutscher und englischer Sprache entgegengenommen. Die Abstracts können mit bis zu 600 Wörtern als Worddokument bis 1. Februar 2020 unter „Name_FremdSprache.docx“ an jeannine.wintzer@giub.unibe.ch, cornelia.bading@ku.de und kerstin.kazzazi@ku.de gesendet werden. Die Rückmeldung erfolgt bis 01. März 2020. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Herausgeberinnen.
Neue Beiträge auf dem FluchtforschungsBlog:

Marcia C. Schenck
Geschichtswissenschaften ohne Grenzen: Wie GeschichtswissenschaftlerInnen sich im humanitären Kontext engagieren

Vanessa Pohlmann und Helge Schwiertz
Private Sponsorship in der Flüchtlingsaufnahme: Standard in Kanada, Trend in Deutschland?

Ulrike Krause und Isabella Bauer
Geflüchtete Frauen als friedenspolitische Akteurinnen?

Aktuelle Beiträge des FluchtforschungsBlogs finden Sie unter https://blog.fluchtforschung.net/.

Zeynep Demir:
"Psychische Gesundheit von jungen Geflüchteten in der Postmigrationsgesellschaft“ Vortrag im Rahmen der öffentlichen Vortragsreihe Linie 4 "About Coping with Discrimination: News from Social Sciences and History“ organisiert von der Bielefeld Graduate School in History and Sociology (BGHS), Bielefeld, Link

J. Olaf Kleist
Europas Migrationspolitik: Homöopathische Ansätze, Zur Diskussion mit Gudula Geuther, Deutschlandfunk, 25.09.2019, Link

Jochen Oltmer:
 
»›Aufnahme der Boatpeople aus Vietnam war Konsens‹. Drei Fragen an den Osnabrücker Migrationsforscher Jochen Oltmer« (Interview), Evangelischer Pressedienst (epd), 7. August 2019, übernommen u.a. vom MiGAZIN, 9. August 2019, Link

»40 Jahre Cap Anamur. Als Linke wie Konservative Bootsflüchtlinge aufnehmen wollten« (Interview), Phoenix, 13. August 2019, ZDF.de, Link

»EU-Innenministerkonferenz: Seehofers Plan zur Seenotrettung« (Interview), Westdeutscher Rundfunk (WDR Fernsehen), Sendung »Aktuelle Stunde«, 8. Oktober 2019, Link

Bauer, Angela/Schreyer, Franziska (2019): Ausländerbehörden und Ungleichheit: Unklare Identität junger Geflüchteter und der Zugang zu Ausbildung. In: Zeitschrift für Rechtssoziologie, Jg. 39, H. 1, S. 112-142. Link

Berlinghoff, Marcel (2019): Eine gemeinschaftliche Reaktion auf gemeinsame Probleme? Die Europäisierung der Migrationspolitik in integrationshistorischer Perspektive. In: Bresselau von Bressensdorf, Agnes (Hg.): Migration, Refugees and Asylum. Concepts, Actors, Practices since the Second World War in Global Perspective. Göttingen 2019, S. 351-366.

Glorius, Birgit/Doomernik, Jeroen (HG.) (2019): Geographies of Asylum in Europe and the Role of European Localities. IMISCOE Research Series, Springer (Free access).

Harsch, Leonie: ‘Random Acts of Kindness’: Reflections on Everyday Responses to Displacement in Hamra, Refugee Hosts Blog, 08.08.2019, Link

Jauhiainen, Jussi/Eichholz, Lutz/Spellerberg, Annette (2019): Refugees, asylum seekers and undocumented migrants in Germany, 2019. The case of Rhineland-Palatinate and Kaiserslautern, Link

Kleist, J. Olaf (2019) Erinnerung und gesellschaftliche Integration, in: O. Decker, S. Kailitz, G. Pickel, A. Röder, J. Schulze Wessel (Hrsg.):  Handbuch Integration, Wiesbaden: VS Springer 2019. Link

Kordel, Stefan/Weidinger, Tobias/Hachmeister, Silke (2019): Benachteiligungen begegnen: Mobility Maps als visuell-partizipatives Tool zur Analyse von Lebenswelten geflüchteter Menschen in ländlichen Räumen. In: Kritische Geographien ländlicher Entwicklung. Globale Transformationen und lokale Herausforderungen (Hg. Mießner, Michael/Naumann, Matthias), S.279-292. Westfälisches Dampfboot: Münster. Link.

Krause, Ulrike (2019): Flüchtlingslager: Im Spannungsverhältnis zwischen Schutz, Macht und Agency. In: Bresselau von Bressensdorf, Agnes (Hg.): Über Grenzen. Migration und Flucht in globaler Perspektive seit 1945 (Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht), S.87-103, Link.

Krause, Ulrike (2019): Gender Relations in Confined Spaces. Conditions, Scope and Forms of Sexual Violence against Women in Conflict-related Refugee Camps. Forschung DSF No 50 (Osnabrück: Deutsche Stiftung Friedensforschung), Link.

Kreß, L.-M./Kutscher,, N. (2019): Digitale Elternarbeit in der Jugendhilfe mit Geflüchteten. In: Unsere Jugend 2/2019, S. 69-78.

Kutscher, N./Kreß, L.-M. (2019b): Das Smartphone als Schlüsselmedium - Transnationale und lokale Teilhabe unbegleiteter geflüchteter Jugendlicher. In: Migration und Soziale Arbeit, 40. Jg., Heft 4, S. 325-330.

Laube, Lena (2019): The Relational Dimension of Externalizing Border Control: Selective Visa Policies in Migration and Border Diplomacy. In: Comparative Migration Studies 7(29), 1-22. Link 

Oltmer, Jochen/Barbian, Nikolaus (2019): Vom Ein- und Auswandern: Ein Blick in die deutsche Geschichte [Jugendsachbuch], 2. überarbeitete Auflage Berlin: Jacoby & Stuart, 128 S.

Oltmer, Jochen (2019): Migration im Prozess gesellschaftlichen Aushandelns: Eine geschichtswissenschaftliche Verortung. In: Bresselau von Bressensdorf, Agnes (Hg.), Über Grenzen. Migration und Flucht in globaler Perspektive seit 1945, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2019, S. 31–47.

Oltmer, Jochen (2019): Zu viel Wasser, zu wenig Wasser: Migration aufgrund von Umweltkatastrophen. In: Die Gemeinde. Zeitschrift für die Städte und Gemeinden, 142. 2019, H. 13, S. 636–639.

Oltmer, Jochen (2019): Flucht, Zwangsmigration, Gewaltmigration? Begriffe und Konzepte der Forschung. In: Johler, Reinhard/Lange, Jan (Hg.): Konfliktfeld Fluchtmigration. Historische und ethnographische Perspektiven, Bielefeld: Transcript 2019, S. 49–64.

Oltmer, Jochen (2019): Faits migratoires et récits historiques en Allemagne fédérale depuis 1945, in: 20&12. Revue d’histoire, 2019, H. 3 (Nr. 143), Themenheft: Allemagne et expériences migratoires depuis 1945, S. 27–39, Link

Oltmer, Jochen (2019): Exil in der Bundesrepublik Deutschland. Bedingungen und Herausforderungen für Künstlerinnen und Künstler. Osnabrück 2019, S. 124. Link

Panagiotidis, Jannis (2019): The Unchosen Ones. Diaspora, Nation, and Migration in Israel and Germany. Bloomington: Indiana University Press. Link


Panagiotidis, Jannis (2019): Le « chaînon manquant » : la politique vers les Spätaussiedler dans l’histoire migratoire de l’Allemagne après 1945. In: 20 & 21. Revue d'histoire 143, 55-68 (Beitrag zum Themenheft “Allemagne et politiques d’accueil des migrants depuis 1945”. Link

Täubig, Vicki (2019): Zugewiesene Orte (unter-)leben. Fluchtmigrant_innen im asylrechtlichen Strukturgeflecht. In: SozialExtra 43(5), S. 318-322, Link

Weidinger, Tobias/Kordel, Stefan (2019): Manifestations of exclusion and inclusion. Historical and current perspectives on refugee reception in rural Bavaria. In: Alpine Refugees. Immigration at the Core of Europe. (eds. Perlik, Manfred et al.), 59-72. Cambridge Scholars: Newcastle upon Tyne. Cambridge Scholars Publishing
 

14.-15.11.2019
Lorenz Wiese: "Keep them out at any cost? Reconsidering the EU-Turkey deal in light of reason, norms and rhetoric"
Annual Conference of the European Communities Studies Association (ECSA) Switzerland
University of St.Gallen
 
02.12.2019
Flucht und Wohnraum
Ringvorlesung WohnRaum Herausforderungen, Analysen und Perspektiven aus Wissenschaft und Praxis, TU Dresden
 
12.12.2019
Lorenz Wiese: "Refugees welcome? Comparing Germany’s, Canada’s, and Australia’s selective RSD systems"
DEZIM Workshop on Recognising Refugees
WZB Berlin
 

Workshop Gewalt und Diskriminierung gegen Flüchtlinge und Migrant*innen im Rahmen des Projektes „Verbale Gewalt gegen Flüchtlinge und Migrant*innen in Institutionen“ (VIOLIN) am 17.Oktober 2019 im Kollegienhaus der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg ab 18.00 c.t. in Raum KH 1.020
 
Refugee Hosts International Conference - Without Exception: The Politics and Poetics of Local Responses to Displacement, University College London, 24.–25 Oktober 2019, Übertragung als Livestream mit Untertiteln (Arabisch/Englisch), weitere Informationen: Link
 
German-Canadian Conference on Migration & Integration: Young (Forced) Migrants and their Families, 11-12. November 2019, Universität Osnabrück, Organisator*innen: Débora B. Maehler (Gesis), Ulrike Krause (IMIS) und Steffen Pötzschke (Gesis) Link

 
Aufführung des Dokumentarfilms „WE EXIST“ mit anschließender Podiumsdiskussion, IMIS der Universität Osnabrück, 22.November 2019 
Organisation Ulrike Krause in Kooperation mit Engagement Global
 
Gewaltschutz in Geflüchtetenunterkünften, Fachtagung des Pilotprojekts „Monitoring und Evalaution von Gewaltschutz in Sammelunterkünfte für Geflüchtete“ des Deutschen Zentrums für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM) Institut, 9. Dezember 2019, Refugio Berlin, Lenaustr. 3-4, Berlin, 12047 Berlin.
Das Netzwerk Flüchtlingsforschung lebt von den Beiträgen seiner Mitglieder und anderer Interessierter.

Wir möchten Sie daher bitten, uns über Veranstaltungen und andere interessante Nachrichten in Kenntnis zu setzen, damit wir solche Informationen weitergeben können: http://fluechtlingsforschung.net/uber-netzwerk-fluchtlingsforschung


Sollten Sie selber zu Flucht und/oder Zwangsmigration forschen, laden wir Sie zudem herzlich ein, dem Netzwerk beizutreten und uns Details zu Ihren Forschungsprojekten und Publikationen zu senden: http://fluechtlingsforschung.net/uber-netzwerk-fluchtlingsforschung/#Mitglied

Sollten Sie Fragen oder Anregungen zum Netzwerk Flüchtlingsforschung haben, so kontaktieren Sie uns bitte unter info@fluechtlingsforschung.net
Copyright © 2014 Netzwerk Fluchtforschung, All rights reserved.
Verantwortlich für den Newsletter: J. Olaf Kleist
Unsere Anschrift lautet:
Netzwerk Fluchtforschung
Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS)
Universität Osnabrück
Osnabrück 49069
Germany
Email Marketing Powered by Mailchimp
Dieser Newsletter wurde auf unserer Homepage mit Ihrer Email Adresse abonniert.
Sollten Sie diesen Newsletter nicht oder nicht mehr beziehen wollen,
so haben Sie folgenden Möglichkeiten:
 Abonnement kündigen | Details des Abonnements ändern 







This email was sent to <<E-Mail Addresse>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
Netzwerk Flüchtlingsforschung · Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS) · Universität Osnabrück · Osnabrück 49069 · Germany

Email Marketing Powered by Mailchimp