Copy
For a better look and readability:
Wir möchten Sie mit diesem Newsletter über unsere neusten Aktivitäten und Angebote informieren und Ihnen spannende Informationen zur Verfügung stellen. Die eingefügten Links sind sicher und führen nur auf überprüfte Websites.
Liebe Leser,
Bewährtes neu hervorgeholt: eine Weisheit der Dakota-Indianer sagt: "Wenn Dir klar wird, dass du ein totes Pferd reitest, steig ab".  Doch viele Unternehmensführer ver- suchen sich in anderen Strategien (siehe untenstehende Auflistung).
Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen meines neusten Newsletter. Ihr Andreas Schüttler
1. Sie besorgen sich eine stärkere Peitsche.
2. Sie wechseln den Reiter.
3. Sie sagen: "So haben wir das Pferd doch immer geritten".
4. Sie gründen einen Arbeitskreis, um das Pferd zu analysieren.
5. Sie besuchen andere Orte, um zu sehen, wie man dort tote Pferde reitet.
6. Sie erhöhen die Qualitätsstandards für den Beritt toter Pferde.
7. Sie bilden eine Task-Force, um das tote Pferd wiederzubeleben.
8. Sie schieben eine Trainingseinheit ein, um besser reiten zu lernen.
9. Sie stellen Vergleiche unterschiedlicher toter Pferde an.
10. Sie ändern die Kriterien, die besagen, ob ein Pferd tot ist.
11. Sie kaufen Mitarbeiter von extern ein, um das tote Pferd zu reiten.
12. Sie schirren mehrere tote Pferde zusammen an, damit sie schneller werden.
13. Sie erklären: "Kein Pferd kann so tot sein, daß man es nicht noch reiten könnte".
14. Sie machen zusätzliche Mittel locker, um die Leistung des Pferdes zu erhöhen.
15. Sie untersuchen, ob es nicht billigere Berater gibt, die Ihnen dabei helfen.
16. Sie kaufen etwas zu, was das tote Pferde schneller laufen läßt.
17. Sie erklären, dass Ihr Pferd "besser, schneller und billiger" tot ist.
18. Sie bilden einen Arbeitskreis, um eine Verwendung für tote Pferde zu finden.
19. Sie überarbeiten die Leistungsbedingungen für Pferde.
20. Sie richten eine separate Kostenstelle für tote Pferde ein.
Quelle: Aus der Wirtschaftszeitung "Cash" - 20 Rezepte für ein totes Pferd
Das Zitat des Monats: „Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert." - Albert Einstein.
Herausfordernd: Erklär mir mal "Digitalisierung"
Erklär mir mal: "Digitalisierung"
Wir lassen uns von den Reeperbahn-Festivalbesuchern erklären, was Digitalisierung eigentlich ist. Einziges Hindernis: Nach zehn Sekunden ist Schluss!
Quelle: Ein Beitrag von Vivian Alterauge, Anja Reumschüssel, Christopher Pramstaller und Amelia Wischnewski  Henri-Nannen-Journalistenschule Hamburg
Interessant: Die Top 10 Technologien 2017, die die Welt verändern werden
Wie in jedem Jahr brachte der MIT Technology Review die 10 Top Breakthrough Technologies, die vermeintlich gravierende Änderungen für die Menschheit haben werden, heraus.

Lesen Sie die 10 spannendsten Innovationen und wie sie unser Leben verändern werden (Artikel in Englisch ganz unten). Vorab Auszüge in Deutsch:
Mit dem Gesicht bezahlen
Was praktisch klingt, hat auch einen sehr gruseligen Touch: Gesichtserkennungs-software steht hinter dieser technologischen Entwicklung und wenn gleich auch das Bezahlen mit dem Gesicht als sehr sicher erscheint, so ließe sich solch eine Software natürlich auch anderweitig verwenden. Im Arbeitskontext wäre es sicherlich auch praktisch, den Konzernausweis durch einen Gesichtsscan zu ersetzen.

Lähmungen rückgängig machen
Wissenschaftler haben in letzter Zeit erstaunliche Fortschritte im Bereich der Rückenmarksverletzungen gemacht. Über Wireless Gehirn-Implantate habe sie es geschafft Verletzungen im Rückenmark zu umgehen. Dabei sendeten die Implantate entsprechende Signale analog der Gehirnaktivitäten an Elektroden, die unterhalb der Rückenmarksverletzung angebracht waren.

Reinforcement Learning
Diese Technologie wird früher oder später auch auf unsere Arbeit große Auswirkungen haben. Beim Reinforcement Learning geht es eine Art und Weise des Lernens, die aus der Verhaltenspsychologie stammt. Einfach ausgedrückt: ich probiere etwas aus, registriere, dass es funktioniert und merke mir dies.

Dies wurde bereits vor Jahren auf Maschinen übertragen. Bislang war es aber so, dass Maschinen auch hier an ihre Grenzen gestoßen sind und es hieß, dass diese “selbstlernende Maschinen/ Programme” gut sei aber nicht skalierbare.

Nun hat man im vergangenen Jahr das Reinforcement Learining mit Deep Learning kombiniert, was einen Entwicklungssprung zur Folge hatte. Deep Learning erlaubt Maschinen, in einer großen Menge an Daten Muster zu erkennen.
zum Artikel im MIT Technology Review
Quelle: aus HR IN MIND! ist der neue Blog von Robindro Ullah, Buchautor, Referent und Moderator. Siehe: http://www.hrinmind.de/posts/top-10-technologien-2017-die-die-welt-verandern-werden-pre-hr-barcamp-post/
SeminareUnsere neuen Seminar - Websites sind fertig !!!
Wir haben unser Seminarangebot in einem völlig neuen Internetauftritt dargestellt. Dort können Sie die Inhalte, Ziele und Vorgehensweisen zu unseren Seminaren nachlesen, Teilnehmer-Feedback anschauen und sich mit wenigen MOUSE-CLICKS direkt zu den Seminaren anmelden. Gerne laden wir Sie zu einem Besuch auf unsere neu gestalteten Seminarseiten ein:
zu den WEBSITES
Lesenswert:  Die Ansprüche von Firmenkunden beim Digital Banking steigen 
Im Zuge der digitalen Transformation verändern sich auch die Anforderungen an die Banken und Sparkassen, aber auch der Wettbewerb steigt rasant.

Nicht nur im Retail Banking, auch im Firmenkundengeschäft der Banken zeigen sich nachhaltige Veränderungen des Nutzenverhaltens der Kunden als Folge der Digitalisierung.

Firmenkunden bevorzugen digitale Kanäle
Auch im Firmenkundengeschäft steigen die Ansprüche von Bankkunden. Die Loyalität nimmt ab und das Marktumfeld wird zunehmend schwieriger. Aktuell führt dies zur Ausdünnung von Filialnetzen und macht neue Ertragsquellen erforderlich, um Anbietern wie FinTechs die Stirn bieten zu können.

Lesen Sie den interessanten Artikel weiter.
zum Artikel
Autor: Dr. Hansjörg Leichsenring im Bank Blog (Siehe: https://www.der-bank-blog.de)
Video: CREALOGIX gewinnt mit Virtual Reality Banking «Best of Show» Award
CREALOGIX präsentierte an der diesjährigen Finovate Europe in London mit der Virtual Reality Applikation das Digital Banking von morgen. Die virtuelle Oberfläche macht online Banking zum interaktiven Erlebnis und rückt Banken und Kunden näher zusammen. Das Publikum prämierte die Innovation mit dem «Best of Show»-Award. Sehen sie die spannende Live-Demo der Virtual Reality Applikation von Eszter Vass und Marc Stähli (Video).
Die CREALOGIX Gruppe ist eines der führenden Fintech Top 100 Unternehmen und gehört weltweit zu den Marktführern im Digital Banking. Deren innovative Fintech Lösungen ermöglichen Bankenkunden bessere Kundenerfahrung, mehr Sicherheit und müheloses online Geld-Management. Das CREALOGIX Produkt- und Serviceangebot umfasst Digital Banking, Digital Payment und Digital Learning.
zur Home Page
Service-Angebot: WIR VEREINBAREN NEU-KUNDENTERMINE FÜR SIE
Dabei gestalten wir unsere Telefonate für beide Seiten so angenehm wie möglich, hören gerne zu und stellen schlaue Fragen. Wir drücken niemanden etwas aufs Auge, was er nicht möchte. Wir überreden niemanden, sondern möchten ehrlich überzeugen.
Unsere Cold Caller/-innen sind gut ausgebildete und hoch qualifizierte Profis, die über Branchenkenntnisse im Bereich Financial Services, IT und Consulting verfügen und die „Sprache Ihrer Kunden“ sprechen.

Ihr Nutzen:
  • Wir übernehmen Aufgaben, die nicht einfach zu bewerkstelligen sind.
  • Wir machen Sie im Zielmarkt bekannter.
  • Wir finden heraus, wie der Zielmarkt auf Ihre Produkte/Dienstleistungen reagiert.
  • Sie setzen uns flexibel und nach Bedarf ein.
  • Sie können unser Netzwerk nutzen, um neue Kunden zu gewinnen.
  • Wir öffnen Ihnen Türen, die Ihnen bisher verschlossen blieben.
Wenn Sie mehr über dieses Dienstleistungsangebot wissen wollen, freuen wir uns über Ihre:
Kontaktaufnahme
Zum Abschluss ein lustiges Video: CHUCHICHÄSCHTLI ("Offischel Video")
Was um Gottes Willen ist ein "CHUCHICHÄSCHTLI"?
Der Schweizer Komiker Marco Rima erklärt es uns auf musikalische Weise
(lustig - auf die Bildmitte ckicken).
Wie gefällt Ihnen unser Newsletter?
Wir freuen uns über Ihr Feedback, egal ob Lob oder Tadel!
Schreiben Sie ein Mail an:
andreas@schuettler-consulting.de
Sie können sich diesen Newsletter auch als PDF-Datei über unsere WEBSITES unter NEWS herunterladen:
Download-Center

Impressum:


Andreas Schüttler
Sales & Management Consulting
Max-Planck-Str. 12
D-50858 Köln


E-Mail:
andreas@schuettler-consulting.de
Web:    http://www.schuettler-consulting.de/index.php/de/


Ust-ID: DE258517950

Verantwortlich i.S.d. § 6 Abs. 2 MDStV:
Andreas Schüttler

Haftungshinweise für Inhalte:

Die Inhalte unseres Newsletters haben wir mit größter Sorgfalt erstellt. Dennoch können wir für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte keine Gewähr übernehmen. Da wir die Informationen der Natur einer Presseauswertung entsprechend nicht selbst recherchiert haben, sondern uns unsererseits aus der Presse oder anderer öffentlicher Quellen informieren, müssen wir auch auf die Richtigkeit der Informationen vertrauen. Zwar sind alle Dienstleister gemäß § 6 MDSrV und § 8 I TDG für eigene Inhalte auf ihren Seiten verantwortlich, sie sind jedoch nicht verpflichtet, die von ihnen übermittelten oder gespeicherten fremden Informationen zu überwachen oder selbst nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Selbstverständlich werden wir jedoch ab dem Zeitpunkt, ab dem uns eine konkrete Rechtsverletzung bekannt wird, den entsprechenden Inhalt umgehend entfernen.

Haftungshinweise für Links:

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Falls Sie unseren Newsletter nicht mehr zugesandt haben wollen, klicken Sie bitte auf diesen Link: Newsletter abbestellen
Copyright © 2017 Andreas Schüttler Sales & Management Consulting, All rights reserved.

Der Newsletter wurde erstellt und versandt mit:

Email Marketing Powered by Mailchimp