Copy
View this email in your browser




Liebe Mitglieder, liebe interessierte Leser,
sehr geehrte Damen und Herren,

unser Verein hat sich in den vergangenen 18 Monaten nicht nur konzeptionell neu orientiert. Wir haben auch immer wieder und mehr engagierte Menschen für eine aktive Mitarbeit sowohl im Vorstand unseres Vereins als auch für dessen Veranstaltungen und Projekte gewinnen können.

Systemisches Denken und der eigene Umgang mit dynamischer Komplexität führten uns nicht zuletzt, aber für uns hoch erfreulich,in eine engagierte Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Jürgen Strohhecker von der Frankfurt School of Finance& Management,mit der Deutschen Gesellschaft für System Dynamics (DGSD), der Dr. Strohhecker bis vor kurzem vorstand, PD Dr. Peter Eisenhardt, der dem Institut PhilosophieArena Rhein-Main vorsteht, dem Deutschen Netzwerk Wirtschaftsethik (DNWE), der Risk Management Association (RMA) u.a.m. 

Mit diversen Workshops und sonstigen Veranstaltungsangeboten, wie unserer Beteiligung an einem Schülerwettbewerb zum Vernetzten Denken in 2013, bieten wir vielen am vernetzten Denken Interessierten auch regional an attraktiven Standorten, wie Frankfurt am Main, Stuttgart, Bern in der Schweiz und künftig auch in Österreich einen attraktiven Rahmen, um sich einzubringen, Ideen zu entwickeln, sich mit der Methodik des Modellierens von komplexen dynamischen Systemen vertraut zu machen oder einfach den Diskussionen rund um das Thema zu folgen.

In unserem künftig unregelmäßig, etwa vier bis fünfmal im Jahr, versendeten Newsletter möchten wir Ihnen u.a. nach und nach die Mitglieder des Vorstands vorstellen, und Sie über aktuelle Aktivitäten und Veranstaltungen unseres Vereins, wie unsere erste Jahreskonferenz am 25.-27. September 2014 im CAMPUS Königstein, oder über organisatorische Neuerungen, wie den Beirat, einen Expertenpool und unsere geplante Modellsammlung, informieren.

Es grüßt Sie herzlich
der Vorstand

___________________________________________________________


Vorstände stellen sich vor


Richard Müller

 

Als Mitinhaber arbeite ich bei der Firma Data Logistix AG als Geschäftsführer und Senior Consultant im Data Warehouse Bereich. Über die Schwesterfirma Scorpino AG, die auf Business Intelligence Lösungen spezialisiert ist, biete ich meine Dienste als Unternehmensentwickler an.

Der GVDK bin ich als Gründungs- und Vorstandsmitglied verbunden. Zusammen mit Ursula Stöckli betreue ich schwerpunktmäßig die Region Schweiz.

Mein ganz spezielles Interesse gilt der Qualität und Redlichkeit. Vernetztes Denken soll gemäß Satzung der GVDK zu besseren Entscheiden führen. Das Ziel wird klassisch durch Modellierung angepeilt. Leider halten aber die meisten Modelle, die ich bis anhin gesehen habe, den minimalen Anforderungen an Qualität nicht Stand und sind somit ungeeignet, rationale oder zumindest bessere Entscheide zu fördern. Ungenau definierte Faktoren, subjektive Auswahl oder Auslassung von Faktoren  sowie fragwürdig festgelegte Beziehungen lassen mich oft ratlos zurück. Soll das Modell manipulieren? Steckt eine unredliche Absicht dahinter oder unterschätzt der Modellierer einfach die qualitativen Anforderungen, die zu einem guten, hilfreichen und vertrauenswürdigen Modell führen?

Das Definieren von Qualitäts-Standards für Modelle ist eine Herausforderung, der sich die GVDK meines Erachtens im Rahmen ihrer gemeinnützigen Tätigkeit annehmen sollte. GVDK-Mitglieder, die sich angesprochen fühlen, sind herzlich eingeladen, an diesem Thema mitzuarbeiten und Vorschläge zu formulieren.


Ulrich Kritzner

 

Diplomwirtschaftsingenieur und seit 2005 freiberuflicher Berater, Trainer und Coach. 

Auf Basis umfangreicher Berufs- und Führungserfahrung als Kaufmännischer Leiter, Betriebsleiter und Prokurist sowie als psychologischer Berater gestalte ich seit mehr als 20 Jahren Veränderungsprozesse und setze Konzepte im Auftrage meiner Arbeitgeber bzw. Kunden mit messbaren Erfolgen um. Seit Anfang 2014 bin ich dem GVDK e.V. als Mitglied im Vorstand verbunden.

Unter dem Motto „Der Mensch steht im Mittelpunkt jedes Veränderungsprozesses!“ gilt mein professionelles Interesse als Berater, Trainer und Coach den Menschen, mit deren Arbeit, Ideenreichtum und Engagement diese Veränderungsprozesse gelingen.

Eines der Erfolgsfaktoren für zukunftsorientierte Veränderungen ist die ganzheitliche systemische Sichtweise auf die Aufgabenstellung. In diesem Sinne nutze ich seit Jahren mit Begeisterung die Methoden des systemisch/vernetzten Denkens und bediene mich für die unterschiedlichsten Aufgabenbereiche Modellierungswerkzeuge für die Erstellung qualitativer und quantitativer Simulationsmodelle. Im Vordergrund stehen hierbei die Ziele:
  • das Verständnis komplexer Systeme bei allen Interessengruppen zu fördern, 
  • die Identifikation der wirkungsvollsten Hebel in Veränderungsprozessen,
  • das Erfassen eines dynamischen Systemverhaltens im Gegensatz zu linear-kausalen Verständnisversuchen,
  • die Schaffung von Prognose- und Simulationsmodellen, die ein Systemverhalten vorhersagbar machen.

Bei sachgerechtem und professionellem Einsatz derartiger Methoden unterstützen diese, die Sicherung und den Ausbau der Leistungsfähigkeit von Unternehmen und Organisationen. Aber nicht zuletzt können diese Methoden auch wirkungsvoll bei individuellen Aufgaben- und Problemstellungen im rein menschlichen Verhalten eingesetzt werden.

Persönlich halte ich
  • die menschliche Fähigkeit sich komplexen Strukturen als solche zu erkennen,
  • deren Verhalten zu verstehen und
  • weg von linear-kausalen Ursache-Wirkungsannahmen hin zu einem dynamisch-komplexen Verständnis unserer Umwelt zu gelangen,
für eine zentrale Aufgabe unserer Zeit und für ein wichtiges Anliegen unseres Vereins.

___________________________________________________


Kongress und Mitgliederversammlung – Save the Date!


Besonders möchten wir auf unsere Jahreskonferenz am Freitag, 26.9.2014, und die hieran am Samstag, 27.9.2014, anschließende Mitgliederversammlung hinweisen.

Das vollständige Programm finden Sie auf unserer Webseite, hier ein kleiner Auszug:

Vortrag Prof. Dr. Wilfried Herget:
„Bäcker, Brezeln, Brücken - Modellieren im Mathematikunterricht“

Vortrag Prof. Dr. Jürgen Strohhecker:
„Modellierung und Simulation von Verhaltens- und Entscheidungsregeln (Modelldiskussion mit Vensim)“

„Wir probieren ‘mal selber ‚Teaming‘ aus!“
Spielerische Herausforderungen mit Theaterregisseur Christian Heinrich, Wiesbaden

Praxispodium mit Diskussion:
„Wie erfolgen Komplexitätsbewältigung und vernetztes Denken in der modernen Kriminalpraxis“, mit Lars Wistuba, KD im MI Niedersachsen, angefragt, Prof. Dr. Dirk Fabricius, Fachbereich Rechtswissenschaft der Goethe-Universität Frankfurt, Steffen Salvenmoser, Leiter Forensic Services bei PwC, unter der Moderation von Andreas Fornefett

Diverse parallele Workshop-Angebote (weitere: Call for Papers!)

Hartwig Bazzanella, NCB:
„Simulation von Großschadenslagen in Leitständen (Modelldiskussion mit Matlab)“

Ulrich Kritzner, Kritzner Consulting:
„Vernetzen von harten und weichen Faktoren in der systemischen Organisationsberatung (Open Space Workshop)“

Conny Dethloff, Otto GmbH & Co KG:
“Big Data”
 
Ralf Bucher, University of Edinburgh (UK):
„Strategische Orientierung für die Markteinführung von Meeresenergie: Identifizierung der Top-level Drivers durch die System-Dynamics-basierte Auswertung von über 2.000 Experteninterview-Einzelantworten“


Zur Mitgliederversammlung senden wir allen Mitgliedern unseres Vereins noch form- und fristgerecht eine offizielle Einladung zu. Vorab möchten wir jedoch bereits auf diese Versammlung hinweisen, die am Samstag, 27.9.2014, um 9.30 Uhr beginnen wird. Anschließend lädt der GVDK e.V. sehr herzlich zu einem gemeinsamen Mittagessen ein. Für Mitglieder, die an der Jahreskonferenz am 26.9. und an der Mitgliederversammlung am 27.9.2014 teilnehmen ist zudem die Übernachtung im CAMPUS Königstein kostenfrei.

_________________________________________________


Beirat


Der Vorstand des GVDK e.V. hat am 3. Mai 2014 beschlossen, einen wissenschaftlichen Beirat einzurichten. Die Anzahl der Mitglieder ist auf sieben Personen begrenzt.

Als  Ansprechpartner und zunächst einmal kommissarischer Leiter wurde mit dem Aufbau des Beirats betraut:
Prof. Dr. Dirk Fabricius, Berlin
Kontakt: dirk.fabricius@gvdk-ev.de

Wir danken Dr. Fabricius auch an dieser Stelle ausdrücklich für seine Bereitschaft zur Übernahme dieser Aufgabe.

Tätigkeitsfelder des Beirats sollen insbesondere die Beratung des Vorstands, die Identifikation aktueller und künftiger Themenfelder und die Repräsentation des Vereins nach außen sein. Der Beirat soll sich sowohl aus Mitgliedern als auch externen Personen zusammensetzen.Die Beiratsmitglieder erhalten für ihre Tätigkeit eine kleine Aufwandspauschale und die Erstattung eventueller Reisekosten.

__________________________________________________


Expertenpool


Wir planen ebenfalls einen Expertenpool einzurichten, dessen Mitglieder sich als Ansprechpartner für spezialisierte Fragen rund um das Thema „Vernetztes Denken und Komplexitätsmanagement“ bereit erklären.

Für Vereinsmitglieder ist bei gegebener fachlicher Eignung die Aufnahme kostenfrei. Gerne können sich auch Nicht-Vereinsmitglieder um eine Aufnahme in den Expertenpool bemühen, für die wir eine kleine Gebühr für die Bearbeitung pauschal in Höhe von € 80,- berechnen.

Zweck der Einrichtung eines solchen Expertenpools ist die: 
  • Förderung des Erfahrungs- und Wissensaustauschs zwischen Mitgliedern, Interessenten und Experten
  • Hilfestellung bei der Anwendung des Vernetzten Denkens (insbesondere Modellierung)
  • Werbung neuer Mitglieder
  • Förderung der Bekanntheit des Vereins.

Zudem möchten wir unseren Experten mit deren Aufnahme in den Expertenpool die Vorstellung als Experte auf unserer Webseite, die Verlinkung mit ihren jeweiligen persönlichen Web-Auftritten, eigene Beiträge im Newsletter unseres Vereins und die Mitwirkung generell an Publikationen des GVDK e.V. ermöglichen.

Mit dem Aufbau des Expertenpools ist betraut:
Ulrich Kritzner, Rüsselsheim
Kontakt: ulrich.kritzner@gvdk-ev.de

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Ulrich Kritzner.

_________________________________________________


Modell-Sammlung


Wir beabsichtigen in Kürze die Web-Site des GVDK e.V. um eine Rubrik „Modell-Sammlung“ zu erweitern.

Ziel ist es, beispielhaft aufzuzeigen, welche Fragestellungen mit qualitativen oder quantitativen Simulationsmodellen bearbeitet werden können, wie das methodische Vorgehen gewählt werden könnte und welche Tipps und Tricks bei der handwerklichen Umsetzung den Anwendern hilfreich sein könnte. Da wir allen Softwarewerkzeugen offen gegenüberstehen, können Templates unterschiedlichster Programme eingestellt werden.

Da eine Reihe von Mindestanforderungen für das Veröffentlichen von Templates gegeben sein müssen, organisiert Ulrich Kritzner (Kontakt: ulrich.kritzner@gvdk-ev.de) die Prüfung und das Einstellen der Modelle in die Modellsammlung. Eine Vergütung für bereitgestellte Modelle erfolgt nicht. Selbstverständlich müssen Sie Eigentümer der Modelle sein, die frei von Rechten Dritter sind. Nähere Infos dazu finden Sie zu gegebener Zeit auf der Website.

Die so eingestellten Beispielmodelle sollen dann öffentlich und kostenfrei von interessierten Personen heruntergeladen werden können.
__________________________________________________

Der GVDK e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der Newsletter ein ehrenamtliches Produkt.

Wir freuen uns deshalb sehr über die Unterstützung in Form von Spenden, Sponsoring oder ehrenamtlicher Mitarbeit.

Senden Sie uns gerne Ihre Beiträge zur Publikation in diesem Newsletter oder auf unserer Webseite: www.vernetztesdenken.de

Dort erhalten Sie auch nähere Informationen zu unseren Veranstaltungsangeboten.

Gesellschaft für Vernetztes Denken und Komplexitätsmanagement e.V. 
Geschäftsstelle: Max-Planck-Straße 6-8 | D-71116 Gärtringen
Telefon: +49 (6198) 34 97 48 | Telefax: +49 (6198) 34 98 80
E-Mail: info@vernetztesdenken.de
Eintragung im Vereinsregister AG Lübeck: VR 3429 HL
Steuer-ID: DE133896843
Gemeinnützigkeit anerkannt FA Lübeck
Spendenkonto: DE40 2305 0101 0160 0677 32

Vorstand:
Ulrich Kritzner, Andreas Fornefett, Ursula Stöckli, Hartwig Bazzanella, Richard Müller, Thomas Boeger

Beiratsvorsitzender:
Prof. Dr. Dirk Fabricius

Wir danken für die freundliche Unterstützung der Führungsakademie der Bundeswehr, der Frankfurt School of Finance & Management, der CAMPUS Königstein GmbH, der Allianz Kulturstiftung, der Polytechnischen Stiftung, der Commerzbank AG, der Consideo GmbH, der Scorpino AG, der EPOTECH AG, der Deutschen Gesellschaft für System Dynamics, CSR-News, der Zeitschrift Nachhaltiges Wirtschaften, dem blauen Reiter, dem Beltz Verlag, LIT Verlag, Klostermann Verlag und vielen weiteren Verlagen, Partnern und Freunden des Vernetzten Denkens.

 
Copyright © 2014 GVDK e.V., All rights reserved.


unsubscribe from this list    update subscription preferences 

Email Marketing Powered by Mailchimp