Copy
View this email in your browser

 

news #03/20

Ressourcenwende für Klimaschutz im Auge behalten!
 

Die Bundesregierung reagiert mit einem historischen finanziellen Kraftakt auf die Corona-Krise. Das ist wichtig für die Stabilität der Wirtschaft und zeugt von Weitsicht. Aber was passiert mit den anderen wichtigen Themen? Die Bewältigung des Klimawandels und die dringend notwendige Ressourcenwende müssen schnellstmöglich wieder mit Hochdruck verfolgt werden. Nur so kann zukünftig drohenden weiteren Katastrophen entgegengewirkt werden. Zugleich steigt die Widerstandskraft gegen Klimarisiken.

Zur Erinnerung: Erhöht sich die globale Oberflächentemperatur um 3°C wird dies seriösen Schätzungen zufolge bereits in einem Jahrzehnt bis zu 3% der weltweiten Wertschöpfung oder gut 3 Billionen US-Dollar pro Jahr kosten. Daneben wird bis zum Ende des Jahrhunderts eine Reduktion der Arten um 50% gegenüber dem Jahr 2000 erwartet. Der Klimawandel führt also zu erheblichen Investitionsrisiken und zu deutlich eingeschränkten Lebensgrundlagen.

Der Übergang zu einer klimaneutralen Gesellschaft ist alternativlos: Europa sieht in einem Green Deal die zentrale Strategie für nachhaltiges Wachstum. Damit verbunden sind der Übergang zu einer echten Kreislaufwirtschaft und für unseren Sektor zu einer nachhaltigen Ressourcenwende in der Bau- und Immobilienwirtschaft. Eine der Hauptursachsachen des Klimawandels sind nach wie vor die Rohstofferzeugung und die Produktherstellung für Gebäude. Weniger Ressourcenverbrauch wirkt sich positiv auf CO2 Emissionen aus und entlastet zudem den globalen Rohstoffbedarf. Dies muss die Politik deutlich im Auge haben - kurzfristig renditeorientierte Interessen sollten mittlerweile der Vergangenheit angehören. Klimaschutz und Ressourcenwende sind zentrale Zukunftsaufgaben.

Jahreskonferenz 2020

re!source Jahreskonferenz jetzt im November
 

Die ursprünglich für den 14. Mai geplante Jahreskonferenz der re!source Stiftung findet wegen der aktuellen Corona-Krise jetzt neu am 3.11.2020 in der ufaFabrik Berlin statt. Bitte merken Sie sich den Termin vor! Das aktualisierte Tagungsprogramm finden Sie demnächst auf der Website der Stiftung.
Ressourcenwende

EU-Kommission will Kreislaufwirtschaft

Die EU-Kommission will die Kreislaufwirtschaft in Europa deutlich ausweiten, um im Rahmen des Green Deal bis 2050 Klimaneutralität in Europa zu erreichen. Dazu legte sie am 11.3.2020 in einer offiziellen Mitteilung (COM(2020) 98 final) einen neuen „Aktionsplan für die Kreislaufwirtschaft“ vor. Weiterlesen

EU-Kommission terminiert Schlüsselmaßnahmen für die Kreislaufwirtschaft

Die EU-Kommission konkretisierte am 11.3.2020 ihren Zeitplan zur Umsetzung des „Aktionsplans für die Kreislaufwirtschaft“ anhand eines vierseitigen tabellarischen Anhangs zur Mitteilung COM(2020) 98 final. Der Anhang sieht unter anderem 2021 einen „Legislativvorschlag für eine Initiative für eine nachhaltige Produktpolitik“ sowie eine „Strategie für eine nachhaltige bauliche Umwelt“ vor. Weiterlesen
Sustainable Finance

Schlussbericht zur EU-Taxonomie für nachhaltige Finanzierung

Die Technische Expertengruppe für nachhaltige Finanzen (TEG) der Europäischen Kommission hat am 9.3.2020 ihren Abschlussbericht zur EU-Taxonomie, dem neuen EU-Klassifikationssystem für nachhaltige Finanzierung vorgelegt (siehe auch re!source Newsletter 12-2019). Die Taxonomie ist ein Instrument, das Investoren, Unternehmen, Emittenten und Projektträgern hilft, den Übergang zu einer kohlenstoffarmen und ressourceneffizienten Wirtschaft zu meistern. Weiterlesen

Zwischenbericht des Sustainable Finance Beirats der Bundesregierung

Der von der Bundesregierung eingesetzte Sustainable Finance Beirat hat am 5.3.2020 einen Zwischenbericht veröffentlicht und mit Frist bis zum 3.4.2020 zur Konsultation durch die Verbände gestellt. Mit dem Untertitel „Die Bedeutung einer nachhaltigen Finanzwirtschaft für die große Transformation“ weist der Beirat auf die „Schlüsselrolle“ des Finanzsektors bei der Bewältigung künftiger Nachhaltigkeitsrisiken in den kommenden Jahrzehnten hin. Weiterlesen

Deutsche Kreditinstitute bieten kaum nachhaltige Investments

Nach Auffassung des WWF sind die 14 größten deutschen Banken derzeit nur mittelmäßig auf den Klimawandel und die damit verbundenen strukturellen Veränderungen in Wirtschaft und Gesellschaft vorbereitet. In einem jüngst veröffentlichen 1. WWF-Bankenrating zeigen die Autoren, dass deutsche Banken Nachhaltigkeitsstrategien zwar im Bereich der Unternehmensführung berücksichtigen, sich dies bei der Gestaltung ihrer Produkte und dem daraus folgenden Angebot jedoch nur in geringem Umfang widerspiegelt. Weiterlesen

Deutsche Börse listet im Dax 50 ESG Index „nachhaltige“ Investments

In einem neuen Index, dem Dax 50 ESG, listet die Deutsche Börse seit Anfang März börsennotierte Unternehmen, die ihrer Auffassung nach besonders gut in den Bereich Umwelt, Soziales und Unternehmensführung abschneiden. Weiterlesen

Termine


re!source Jahreskonferenz


Die Jahreskonferenz der re!source Stiftung findet am 3.11.2020 in der ufaFabrik in Berlin statt. Bitte merken Sie sich den Termin vor! Das Tagungsprogramm und einen Anmeldelink finden Sie dem-nächst auf der Website der Stiftung.

 


Kasseler Abfall- und Ressourcenforum mit neuem Termin


Unter der Schirmherrschaft des BMU veranstaltet das private Witzenhausen-Institut in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Stoffspezifische Abfallbehandlung das ursprünglich vom 31.3.-2.4.2020 geplante 32. Kasseler Abfall- und Ressourcenforum nun vom 6.-8.10.2020.
 


Konvent der Baukultur 2020 in Potsdam


Die Bundesstiftung Baukultur lädt zum Konvent der Baukultur 2020 am 23. und 24. Juni auf das Areal Schiffbauergasse in Potsdam ein. Eine Anmeldung zu der Veranstaltung wird in Kürze auf der Website der Stiftung möglich sein (hier: Einladung).
 


DENEFF-Jahresauftaktkonfe­renz 2020 in Berlin


Die DENEFF lädt am 24.11.2020 von 9-18 Uhr zur Jahresauftaktkonferenz 2020 in die Alte Münze nach Berlin ein. Tickets können unter www.jak2020.de erworben werden. Weitere Informationen finden Sie auf der Website.


 

Mitgliedschaft

re!source Stiftung e. V. – Werden Sie Mitglied!

Unterstützen Sie die Ressourcenwende in der Bau- und Immobilienwirtschaft. Nähere Informationen auf der Website und im Mitgliederflyer der re!source Stiftung e. V.
Website re!source Stiftung e. V. Website re!source Stiftung e. V.
Copyright © 2020 re!source Stiftung e.V., All rights reserved.


Want to change how you receive these emails?
You can update your preferences or unsubscribe from this list.