Copy
View this email in your browser

Jahresrückblick
 
Als ich kürzlich anfing, meinen Jahresrückblick zu schreiben, begann ich mit folgenden Worten: "2016 war ein bewegendes Jahr. Mein Kartenhaus brach zusammen, ich musste vieles neu aufbauen. Es war hart...." Und genau in dem Moment, als ich den Satz so schrieb, kamen mir Fragen in den Kopf: Ist das wirklich so? Stimmt das tatsächlich? Oder ist es nur deine Wahrnehmung, die vielleicht gar nicht der Realität entspricht?

Sobald ich beginne zu schreiben, gibt es eine Stimme, die sehr präsent ist: Die der Wahrheit und Klarheit. Ja, es ist, als wenn mich dann etwas durchflutet, was ich mit meinem kleinen Hirn gar nicht erfassen kann. Etwas, was höher ist, weiter und viel allumfassender.

Und so setzte ich mich in den letzten Tagen hin und schaute mir auf Facebook mein ganzes letztes Jahr an. Ja, ich schaute tatsächlich alle Beiträge durch und begann aufzuschreiben, was schön war, was funktionierte und mir Freude bereitete. Meine kleinen und großen Erfolge. Zu jedem Ereignis schrieb ich einen kurzen Satz.

Am Ende hatte ich VIER !!! Seiten zusammen. Mir war recht schnell klar: Wenn ich das verschicke, glaubt jeder, ich wolle mein Ego polieren. Ich wusste in dem Moment, dass ich das nicht für irgendwen anderen geschrieben hatte, sondern ganz allein für mich. Um mich zu versöhnen. Um mir selbst die Hand zu reichen, damit ich dankbar aus dem Jahr gehen kann.

Deshalb habe ich an dieser Stelle eine Bitte an dich: Schließe Frieden mit dem, was war. Alles hat seinen Sinn im Leben. Manchmal brauchen wir den Schmerz, um zu inneren Schätzen zu gelangen. Richte dein Blick darauf und frage dich: Wofür war es gut? Was hat es mir gebracht? Was konnte ich daraus lernen?

So werde ich in diesem etwas anderen Jahresrückblick nur zwei Dinge mit dir teilen. Zum einen verrate ich dir, wofür ich beruflich gesehen letztes Jahr Weichen gestellt habe und was in naher Zukunft Früchte tragen wird:
  • Im Januar und Februar 2017 wird "Weißt du, wie wertvoll du bist?" von zwei Kinderchören in Pantenburg und Manderscheid als Musical aufgeführt.
  • Im Herbst 2017 wird es eine Fortsetzung von Friedolin im Eifelbildverlag geben.
  • Mein Kinderbuch "Die mutige Schneeflocke" wird neu illustriert und kommt im Herbst 2017 als Hardcover im Eifelbildverlag raus.
  • Mein Buch "Wach auf - Dein Leben wartet" wird im Herbst 2017 über Randomhouse neu verlegt. (Das war vor über einem Jahr ein Wunsch, den ich äußerte.)
  • Im Frühjahr 2018 wird im Eifelbildverlag ein Kinderbuch mit Originalfotos von Emma und Lucky veröffentlicht. Kinder (und Katzenfreunde) können so hautnah miterleben, wie ein Kätzchen groß wird. Megafreude meinerseits.
  • Mein Buch "Hab Mut zur Lebensfreude" wird im Frühjahr 2018 über Randomhouse neu verlegt.
Und das zweite, was ich mit euch teilen möchte, ist eine Geschichte, die an dieser Stelle mehr als gut passt:


Der schwarze Punkt

Eines Tages kam ein Professor in die Klasse und schlug einen Überraschungstest vor. Er verteilte sogleich das Aufgabenblatt, das wie üblich mit dem Text nach unten zeigte. Dann forderte er seine Studenten auf die Seite umzudrehen und zu beginnen. Zur Überraschung aller gab es keine Fragen – nur einen schwarzen Punkt in der Mitte der Seite. Nun erklärte der Professor folgendes: „Ich möchte Sie bitten, das auf zuschreiben, was Sie dort sehen.“

Die Schüler waren verwirrt, aber begannen mit ihrer Arbeit. Am Ende der Stunde sammelte der Professor alle Antworten ein und begann sie laut vor zu lesen. Alle Schüler ohne Ausnahme hatten den schwarzen Punkt beschrieben – seine Position in der Mitte des Blattes, seine Lage im Raum, sein Größenverhältnis zum Papier etc. Nun lächelte der Professor und sagte: „Ich wollte Ihnen eine Aufgabe zum Nachdenken geben. Niemand hat etwas über den weißen Teil des Papiers geschrieben. Jeder konzentrierte sich auf den schwarzen Punkt – und das gleiche geschieht in unserem Leben. Wir haben ein weißes Papier erhalten, um es zu nutzen und zu genießen, aber wir konzentrieren uns immer auf die dunklen Flecken. Unser Leben ist ein Geschenk, das wir mit Liebe und Sorgfalt hüten sollten und es gibt eigentlich immer einen Grund zum Feiern – die Natur erneuert sich jeden Tag, unsere Freunde, unsere Familie, die Arbeit, die uns eine Existenz bietet, die Wunder, die wir jeden Tag sehen. Doch wir sind oft nur auf die dunklen Flecken konzentriert – die gesundheitlichen Probleme, der Mangel an Geld, die komplizierte Beziehung mit einem Familienmitglied, die Enttäuschung mit einem Freund, Erwartungshaltung usw. Die dunklen Flecken sind sehr klein im Vergleich zu allem, was wir in unserem Leben haben, aber sie sind diejenigen, die unseren Geist beschäftigen und trüben. Nehmen Sie die schwarzen Punkte wahr, doch richten Sie ihre Aufmerksamkeit mehr auf das gesamte weiße Papier und damit auf die Möglichkeiten und glücklichen Momente in ihrem Leben und teilen sie es mit anderen Menschen!"

Verfasser unbekannt - Quelle


Danke und meine Wünsche an dich

Am Schluss möchte ich mich bei allen bedanken, die mein letztes Jahr begleitet haben. Ohne die Menschen an meiner Seite wäre das Leben nur halb so schön. Danke an alle Leser, Fans, Freunde und an meine Familie. Danke Emma und Lucky, dass ihr in meinem Leben seid. Und ein besonderes Danke schicke ich dieses Jahr zu allen Kindern, die mich mit ihrer Leichtigkeit bereichert haben.

2017 wird ein Sonnenjahr und ich freue mich darauf.
Es sieht hell aus, wenn ich hinein blicke.

Mögest du Menschen um dich herum haben, die dich stärken
mögest du den Mut haben, kraftvoll nach vorne zu schreiten und
mögest du deine Weisheit ans Licht lassen,
damit sich Großes in deinem Leben zeigen kann.

Du bist ein Geschenk für diese Welt.
Erkenne es.

Alles Liebe für dich
Kerstin
www.kerstin-werner.de

Facebook
Facebook
Twitter
Twitter
Homepage
Homepage
YouTube
YouTube
Email
Email
Copyright © 2016 Kerstin Werner, All rights reserved.


Aus Newsletter austragen    Persönliche Daten bearbeiten

Email Marketing Powered by Mailchimp