Copy
Falls diese E-Mail nicht richtig dargestellt wird, klicken Sie bitte hier
 

Liebe Leserin, 
lieber Leser,
 
wir müssen unser Land wieder vom Kopf auf die Füße stellen! Die Arbeit im Deutschen Bundestag ist wichtig. Eine echte Kehrtwende werden wir aber nur erreichen, wenn wir auch in den Kommunen verwurzelt sind. Ich freue mich auf meine neue Aufgabe als stellvertretender Ortsvorsitzender in Schönwalde. Herzlichen Dank für das Vertrauen!

In jedem Feuerwehrverein, bei jedem Dorffest muss die AfD mit dabei sein. Ganz nah bei den Bürgern und für die Bürger. AfD heißt auch Aktiv für Dich!

Uber 10.000 Menschen folgten dem Aufruf der AfD: Für sichere Energie und eine stabile Währung!

Ein großartiger Erfolg für unsere Bürgerpartei! Die groß angekündigten Gegenproteste blieben zahlenmäßig überschaubar. Und trotz gezielter Provokationsversuche aus den Reihen der aggressiven linksextremen Szene am Straßenrand verlief unsere Demonstration komplett friedlich. Unter den Fahnen und Symbolen dominierten Schwarz-Rot-Gold und AfD-Fahnen.

Ganz zu Beginn waren kurzzeitig auch zwei Fahnen des Kaiserreichs zu sehen und irgendwo soll auch jemand eine russische Fahne gezeigt haben, auf die sich die Medien natürlich gleich gestürzt haben, um damit die ganze Demonstration zu „framen“ und in ein schlechtes Licht zu setzen. Aber immer mehr Bürger durchschauen dieses Spiel und lassen sich davon nicht mehr abschrecken, ihr Kreuz bei der einzigen vernünftigen Partei zu machen.

Herzlich

Ihr

Götz Frömming 
 

EINLADUNG
 
 
Liebe Bürgerinnen und Bürger,

wollen Sie einmal persönlich hinter die Kulissen des Parlaments schauen? Dann lade ich Sie ganz herzlich ein, mich am 25. November im Bundestag zu besuchen. Erleben Sie einen spannenden Tag in Berlin mit einem Besuch im Plenarsaal, Reichstagskuppel und einem persönlichen Treffen mit mir. Zu einem Mittag- und Abendessen sind Sie auch eingeladen. 

Anmeldung bis zum 20. November per Email: goetz.froemming.ma01@bundestag.de

 

REDEN UND DEBATTEN IM PLENUM
 
 
Einmalzahlung für Studenten hat kein System und keinen Verstand!
 

„Hören Sie auf mit der Sanktionspolitik. Sorgen Sie dafür, dass wieder ausreichend Energie […] zur Verfügung steht. Dann kriegen wir auch die Inflation in den Griff.“


ARBEIT ALS PARLAMENTARISCHER GESCHÄFTSFÜHRER
 

Filmvorführung TEURO TOTAL - DEUTSCHLAND AM LIMIT!

Weitere Vorführung des Dokumentarfilms der AfD-Bundestagsfraktion. Anschließend gab es die Möglichkeit zur Diskussion mit den anwesenden Bundestagsabgeordneten der Landesgruppe Brandenburg Dr. Götz Frömming und Steffen Kotré.
 
Film anschauen

PARLAMENTARISCHE INITIATIVEN / PARTEIARBEIT
 
 
Deutschland droht die Deindustrialisierung, weil ein Stempel fehlt?
 

Die Bundesregierung teilt auf meine Anfrage mit, dass der Strang B (gemeint ist eine zweite Röhre) der Nord Stream 2 Gaspipeline funktionsfähig sei. Der Terrorakt, der die Gasleitung beschädigte, hat demnach nicht die gesamte Leitung zerstört. Die Bilder des in die Ostsee entweichenden Gases sind uns allen noch in Erinnerung.

Das heißt, dass das von Deutschland so dringend benötigte Gas weiterhin durchgeleitet werden könnte. Es darf jedoch nicht fließen, weil „ein Stempel“ fehlt. Die Regierung formuliert das so: „Er (der Strang) ist aber aufgrund der nicht erfolgten Zertifizierung nicht in Betrieb zu nehmen“.

Als Abgeordneter des Deutschen Bundestages grämt mich die Sorge, dass Millionen von Bürgern mit einer bürokratischen Verzögerung schikaniert werden. Nachdem die weiteren baugleichen Stränge bereits zertifiziert wurden, darf der intakte Strang nicht zum Spielball des Bürokratismus werden.

Wir fordern daher, die beschädigten Pipelines sofort zu reparieren und die intakte Leitung zu öffnen.

 

Antwort der Bundesregierung

Interview für tv.berlin

Aus dem Bundestag - AfD MdB Götz Frömming bei TV Berlin

"Deutsche Waffen haben in der Ukraine nichts zu suchen. Die Ukraine gehört weder der Nato noch der EU an." So der parlamentarische Geschäftsführer der AfD im Bundestag, Götz Frömming in der Sendung "Aus dem Bundestag".
 
Gelenkte Meinungsmache: Die Medien im Auftrag des Staates!

Gezielte Korruption oder systematische Manipulation der Meinungsbildung? Wie auch immer: Mein Kollege Roger Beckamp AfD, MdB und ich sind uns einig, dass das geleakte Dossier der Bundesregierung zum Krieg in der Ukraine viele Fragen aufwirft. Wir bleiben dran und klären das auf!
 
Europa-Politikerin Christine Anderson zu Gast

In der heutigen Sitzung des AfD-Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgeabschätzung war die EU-Abgeordnete und Bildungspolitikerin Christine Anderson zu Gast (in der Mitte). Sie berichtete davon, dass die linken Parteien auch in Europa kompromisslos versuchen, ihre ideologische Agenda durchzusetzen. Doch die AfD hält sowohl in Deutschland als auch in Europa dagegen.
Klasse Bürgerdialog in Panketal!

Herzlichen Dank an Steffen John, MdL, für die Einladung und die perfekte Moderation! Es hat mich gefreut, dass mit Roman Kuffert auch ein Vertreter das Landesvorstands dabei war.

AfD-Ortsverband Schönwalde-Glien: Neuer Ortsvorstand gewählt
 

Am 28. Oktober wählte der AfD-Ortsverband Schönwalde-Glien (HVL) turnusgemäß einen neuen Ortsvorstand. Als Ortsvorsitzender wurde Michael Rhein wiedergewählt, der den Verband bereits in den letzten zwei Jahren führte. Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde der Bundestagsabgeordnete Götz Frömming gewählt, der vor einem Jahr von Berlin ins Havelland gezogen ist. Neuer Schriftführer ist der Kreistagsabgeordnete Gerald Hübner. Als weitere Beisitzer im Vorstand wurden Falk Schuknecht und Waldemar Opaterni gewählt. Michael Rhein dankte den bisherigen Vorstandsmitgliedern Sabine Rabe und Axel Schröder, die nicht wieder antraten, für die geleistete Arbeit.

Die Ortsverband Schönwalde hat derzeit rund 20 Mitglieder, von denen 16 an der Mitgliederversammlung teilnahmen. In seinem Rechenschaftsbericht gab Michael Rhein einen Überblick über die bisher geleistete Arbeit und dankte den Mitgliedern für ihre rege Beteiligung. Bei den nächsten Kommunalwahlen werde die AfD den Bürgern sowohl inhaltlich als auch personell ein „gutes Angebot machen“. „Wir können es schaffen, die Zahl unserer Ratssitze zu verdoppeln“, sagte Rhein.

 

PRESSEMITTEILUNGEN
 
 
Sprachunterricht für deutsche Minderheit in Polen sicherstellen
 
Berlin, 14. Oktober 2022. Die polnische Regierung hat für über 50.000 deutschstämmige Kinder den muttersprachlichen Unterricht stark gekürzt. 

(...)

„Der Konflikt zwischen den Regierungen Deutschlands und Polens darf nicht auf dem Rücken der Kinder ausgetragen werden. Beide Seiten müssen zügig eine Lösung auf Grundlage des Nachbarschaftsvertrages finden. Um den Sprachunterricht für die deutschen Kinder trotz des Konflikts im vollen Umfang zu gewährleisten, muss die Bundesregierung jetzt einspringen und eine finanzielle Überbrückungshilfe leisten, bis eine Lösung mit den Ländern und der polnischen Seite gefunden ist. Die AfD-Fraktion hat dieses Thema bereits in die laufenden Haushaltsberatungen eingebracht und wird es weiterhin parlamentarisch begleiten.“

Kompletter Beitrag

Katastrophale Bildungspolitik generiert massiven Anstieg nicht ausbildungsfähiger junger Menschen

Berlin, 18. Oktober 2022. Die Ergebnisse zum IQB-Bildungstrend 2021 zeigen, dass sich die Leistungen von Schülern der vierten Klasse in Deutsch und Mathematik weiter dramatisch verschlechtert haben. Zwischen 18 und 30 Prozent der Schüler können je nach Kompetenzbereich die Mindestanforderungen nicht erfüllen.

„Es ist ein Trauerspiel, was die aktuell verantwortlichen Politiker in Bund und Ländern aus unserer einstigen Bildungsnation Deutschland gemacht haben.
Bereits vor der Pandemie waren die Ergebnisse verschiedener Vergleichsstudien äußerst beunruhigend. Was wir allerdings jetzt sehen, ist mehr als alarmierend und eigentlich kaum noch vermittelbar: Bundesweit erreichen 30,4 Prozent der Viertklässler im Bereich der Rechtschreibung nicht einmal mehr den Mindeststandard; knapp 19 Prozent versagen beim Lesen. Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund schneiden im Schnitt noch schlechter ab.
Weiterlesen

SOCIAL MEDIA
 

Top Post in Oktober bei Facebook
 
Video anschauen
Top Tweet in Oktober

FRÖMMING IN DEN MEDIEN 
 
"Lehrermangel: Schaden für das deutsche Volk"

06.10.2022
philosophia-perennis.com:

 
"Dass schon heute Zehntausende Lehrer fehlen, Klassen überfüllt sind, Schulgebäude verfallen, das alles ist längst bekannt. Die geringe Wertschätzung für die Bildung zeigt sich auch darin, dass angehende Lehrer in manchen Bundesländern genötigt werden, während der großen Ferien sich arbeitslos zu melden.

Dem schulpolitischen Sprecher der AfD-Fraktion, Dr. Götz Frömming, selbst Gymnasiallehrer, riss angesichts des Lehrermangels in der Plenardebatte am 29.9.22 förmlich die Hutschnur. „Dies ist ein Problem von nationaler und historischer Dimension. Nicht wir von der AfD haben diese Situation verursacht, sondern die bisherigen Regierungen in Bund und Ländern“.

Frömming schenkte den Vertretern der Altparteien sprichwörtlich und überdeutlich reinen Wein ein: „In den vergangenen Jahren haben wir auch Bankenkonzerne gerettet. Wir waren in der Lage, Bildung zu finanzieren in Afrika, in Afghanistan, in Palästina. Da war genug Geld da. Auch für Flüchtlinge und Migranten ist Geld da. Aber wenn es, wie hier jetzt um unsere eigenen Kinder geht, um die Zukunft der Bildung in Deutschland, dann ist plötzlich kein Geld mehr da. Das ist beschämend, und wir sprechen das aus!“

Artikel weiterlesen

"Das stille Comeback der AfD"

09.10.2022
stern.de: 
 
LANDTAGSWAHL IN NIEDERSACHSEN

"Im Osten fährt die AfD schon seit Jahren erschreckend gute Ergebnisse ein. Nun stellt sich heraus: Auch im Westen ist die Partei auf dem Weg, konstant zweistellig zu werden. Damit wäre sie mehr als eine reine "Ostpartei"."

"Götz Frömming, parlamentarischer Geschäftsführer der AfD-Bundestagsfraktion, sagte zu RTL/ntv: "Wir haben inzwischen auch bundesweit ein festes Stammwählerklientel, auf das wir uns verlassen können. Die liegt bei etwas unter zehn Prozent. Um wie viel es dann höher geht, das hängt davon ab, welche Fehler die anderen machen – aus Sicht der Bürger. Dann kommen auch Protestwähler wieder dazu."

Zudem, so Frömming, zeige der Blick in andere Länder, dass die Existenz eines "politischen Angebots rechts der Mitte" mittlerweile zur demokratischen Normalität gehöre: "Deutschland hat diese Entwicklung, die sich beispielsweise in Österreich oder in Schweden schon früher abzeichnete, mit einer gewissen Verzögerung nachgeholt."

Vollständiger Artikel
 

"Sprachunterricht für deutsche Minderheit in Polen sicherstellen"

15.10.2022
opposition24.com: 
 

"Die polnische Regierung hat für über 50.000 deutschstämmige Kinder den muttersprachlichen Unterricht stark gekürzt. Seit September erhalten sie statt drei nur noch eine Wochenstunde Deutschunterricht.

(...)

Hierzu erklärt der schulpolitische Sprecher und Parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Bundestagsfraktion, Götz Frömming:

„Der Konflikt zwischen den Regierungen Deutschlands und Polens darf nicht auf dem Rücken der Kinder ausgetragen werden. Beide Seiten müssen zügig eine Lösung auf Grundlage des Nachbarschaftsvertrages finden. Um den Sprachunterricht für die deutschen Kinder trotz des Konflikts im vollen Umfang zu gewährleisten, muss die Bundesregierung jetzt einspringen und eine finanzielle Überbrückungshilfe leisten, bis eine Lösung mit den Ländern und der polnischen Seite gefunden ist. Die AfD-Fraktion hat dieses Thema bereits in die laufenden Haushaltsberatungen eingebracht und wird es weiterhin parlamentarisch begleiten.“

Zum Artikel


"Staatliche Desinformation über den Ukraine-Krieg bestätigt"
 
17.10.2022
freiewelt.net: 
 

"Die Berichterstattung über den Ukraine-Krieg in den Mainstreammedien war einseitig, zensiert und staatlich überwacht. Das hat die Bundesregierung jetzt zugegeben. Objektiv sollte gar nicht erst berichtet werden, sondern lediglich zu Gunsten der Ukraine.

Der AfD-Bundestagsabgeordnete Dr. Götz Frömming hatte am 4. Oktober folgende schriftliche Anfrage an die Bundesregierung gestellt: »Kann die Bundesregierung die Echtheit des durch einen Whistleblower in die Öffentlichkeit gelangten Dokuments mit dem Titel „Laufende Aktivitäten der Ressorts und Behörden gegen Desinformation im Zusammenhang mit RUS Krieg gegen UKR“ bestätigen oder dementieren?«

Artikel weiterlesen

"Deutsche Abgeordnete über Reparationen für Polen (Niemieccy posłowie o reparacjach dla Polski)"

Deutsche Welle (Polen): 
19.10.2022
 
Übersetzung: "Die Bundesregierung weist polnische Forderungen nach Wiedergutmachung zurück. Und was denken Bundestagsabgeordnete zu diesem Thema? Wir haben Politiker verschiedener Parteien gefragt."

Götz Frömming (AfD):
"Wir stehen in dieser Frage ausnahmsweise mal hinter dem Bundeskanzler, Der ja - ganz zu Recht - gesagt hat, dass diese Frage völkerrechtlich erledigt ist. Also: Wir [die AfD] lehnen diese Reparationsforderung ab. Die Bundesregierung muss sich natürlich fragen, warum das Thema ausgerechnet jetzt wieder hochkommt. wir sehen hier auch eindeutig Versäumnisse der Bundesregierung und der EU, die Polen in den letzten Jahren als Partner zweiter Klasse behandelt haben.  Und das ist jetzt wahrscheinlich auch eine Reaktion der Polen; eine Art Retourkutsche, um hier wieder als Gesprächspartner ernster genommen zu werden."
 
Interview anschauen

BESUCHEN SIE MICH
 

Weiterhin finden Bürgersprechstunden statt. Bei einem persönlichen Gespräch mit mir oder meinen Mitarbeitern bietet sich mittwochs um 16:00 Uhr die Gelegenheit, Ihr Anliegen zu diskutieren, Anregungen zu geben oder sich einzubringen und zu engagieren. Über Ihr Kommen freue ich mich.
 
Termin vereinbaren
Newsletter weiterleiten Newsletter weiterleiten
Newsletter auf Facebook teilen Newsletter auf Facebook teilen
Newsletter twittern Newsletter twittern

Ich freue mich über Ihre Rückmeldungen und Anregungen für meine weitere Arbeit 
per E-Mail

 

Facebook
Twitter
Link
Website
Email
Copyright © 2022 Dr. Götz Frömming, MdB, All rights reserved.