Alle Aktionen des Jugendkulturzentrums FORUM auf
www.forum-mannheim.de
View this email in your browser

Stellungnahme des
Jugendkulturzentrums FORUM zur Frei.Wild-Debatte:


„Wir werden den Rechts-Rock mit dem lebensbejahenden Sound der Mannheimer Szene übertönen“


Das Jugendkulturzentrum FORUM nimmt das Unplugged-Konzert der Südtiroler Rechts-Rock-Band Frei.Wild in der Alten Seilerei zum Anlass, um auf die Gefahren von rechtsextremer Musik hinzuweisen. Eine alternative Konzertnacht am 5.12.2013 und ein Begleitprogramm im Zeichen der Vielfalt sollen den wahren Mannheimer Sound in den Vordergrund rücken.

Mannheim, 16.10.2013 – Der Schritt der Alten Seilerei, der umstrittenen Band Frei.Wild einen Tourstopp in Mannheim zu ermöglichen, sorgt derzeit für Kontroversen in der Stadtgesellschaft. Auch das Jugendkulturzentrum FORUM verurteilt die Entscheidung, einer Band mit einschlägigem Ruf und starker Publikumsanbindung an den rechtsextremen Rand eine Bühne zu bieten. Unabhängig davon ruft das FORUM aber dazu auf, das Problem nicht nur punktuell sondern in seiner ganzen Tragweite zu beleuchten.
„Dass eine Band wie Frei.Wild in Mannheim spielt und dabei auf die Unterstützung einer etablierten Veranstaltungs-Location wie der Alten Seilerei bauen kann, ist ärgerlich“, sagt dazu Fabian Burstein, Leiter des Jugendkulturzentrums FORUM, „viel beängstigender ist aber, dass sich derzeit eine Häufung an zweifelhaften Booking-Entscheidungen im Mannheimer Raum beobachten lässt. Wir müssen an dieser Stelle einen kulturellen Schulterschluss wagen und die Veranstalterszene für die fragwürdigen Hintergründe bestimmter Bands sensibilisieren.“
Aus diesem Grund belässt es das FORUM nicht bei einer flüchtigen Protestnote gegen die Alte Seilerei und ihren Geschäftsführer Christian Lömmersdorf sondern veranstaltet am 5.12.2013 ein Gegenkonzert, bei dem Bands – ebenfalls unplugged – den wahren Mannheimer Spirit auf die Bühne bringen: „Und der ist von kultureller Vielfalt und Weltgewandtheit und nicht von chauvialem Nationalisten-Gehabe und zweifelhaften Symbolen à la Frei.Wild geprägt“, so Fabian Burstein. Um einen Diskurs anzuregen, wie der Unterwanderung der Musikszene durch rechtsextreme Bands beizukommen ist, wird das FORUM am Vorabend eine Diskussionsveranstaltung organisieren, bei der Akteur_innen aus der Kulturlandschaft zu Wort kommen.
„Wir dürfen den Auftritt von Frei.Wild nicht als Kommerz-Spleen eines einzelnen Veranstalters abtun“, warnt Fabian Burstein, „wir müssen viel mehr darüber sprechen, wie gefährlich rechtsextreme Musik für die Sozialisation junger Menschen sein kann und wie wir solche Umtriebe von der wundervollen Mannheimer Musikszene fernhalten. Durch Bands wie Frei.Wild kommt rechtes Gedankengut in der gesellschaftlichen Mitte an und das kann nicht im Interesse einer Stadt wie Mannheim sein.“
Die Diskussion ist gleichzeitig auch der Auftakt einer weiteren Mobilisierungsaktion gegen Rechtsextremismus des Jugendkulturzentrums FORUM.
Dazu Karlheinz Paskuda, Spartenleiter Politische Bildung: „Es ist kein Geheimnis, dass Rechte sich gerade im Musik-Umfeld als harmlose jugendkulturelle Strömung tarnen um so Nachwuchs zu rekrutieren. Hier wollen wir gegensteuern. Mit Aufklärungsarbeit, Veranstaltungen und richtig guten Aktionen.“ Dabei wird sich das FORUM laut Karlheinz Paskuda auch nicht Veranstaltern wie Christian Lömmersdorf verschließen. „Es ist ganz klar, dass wir ihn zu unserer Diskussion am 4.12. einladen. Wir dürfen jetzt nicht den Fehler machen, der Alten Seilerei den Weg zurück in einen anti-rechten Veranstalter-Konsens zu verbauen.“ Im Mittelpunkt stünde, dass sich „keine rechte Band mehr nach Mannheim verirrt, weil von vornherein klar ist, dass sie hier nicht erwünscht ist. Wir werden einfach den Rechts-Rock mit dem lebensbejahenden Sound der Mannheimer-Szene übertönen“

Details zum Line-Up des Konzerts am 5.12.2013 und zur Diskussionsveranstaltung am 4.12.2013 werden demnächst vom Jugendkulturzentrum FORUM veröffentlicht.

Rückfragehinweise unter fabian.burstein@forum-mannheim.de und 0176 / 98 177 156

Copyright © 2013 Jugendkulturzentrum forum, All rights reserved.
unsubscribe from this list    update subscription preferences 

Email Marketing Powered by Mailchimp