Copy
Alle Aktionen des Jugendkulturzentrums FORUM auf
www.forum-mannheim.de
View this email in your browser

Offener Brief des
Jugendkulturzentrums FORUM an die Alte Seilerei.
 

Das Jugendkulturzentrum hat wichtige Akteur_innen der Mannheimer Szene zusammengetrommelt, um einen dringenden Appell an die Alte Seilerei zu platzieren: Das Konzert von Frei.Wild soll nicht stattfinden!!!

Mannheim, 25.10.2013 –
Sehr geehrter Herr Lömmersdorf,
in der Stellungnahme des Jugendkulturzentrums FORUM zum Frei.Wild-Konzert in der Alten Seilerei haben wir uns bemüht, die ganze Tragweite der jüngsten Entwicklungen rund um rechtslastige Bands in Mannheimer Clubs darzustellen. Wir sehen die akute Gefahr, dass sich hier im Rhein-Neckar-Delta eine Szene festsetzt, die für nationalistische, homophobe, rückwärtsgewandte, unter Umständen sogar rechtsradikale Töne steht. Eine Szene, der durch unsensible Booking- und Vermiet-Entscheidungen einiger weniger die Tür zu dieser, auf Vielfalt bedachten, Kulturstadt geöffnet wurde.
Wir sind auch bestrebt, unsere Bedenken nicht auf eine einzelne Person zu projizieren – letztendlich geht es nämlich nicht um Sündenböcke, sondern um eine positive Perspektive, die alle Kulturschaffenden dieser Stadt mittragen. Offen gesagt sind wir enttäuscht, dass Sie trotz einer sehr bedenklichen Faktenlage an Ihrer Entscheidung, Frei.Wild in der Alten Seilerei spielen zu lassen, festhalten. Bei dieser Band geht es nicht um die Freiheit der Kunst – es geht um die Freiheit, sich von fragwürdigen Botschaften und Symbolen abgrenzen zu dürfen. Wir wissen aber auch, dass enormer Mut und viel Kraft notwendig sind, um Fehlentscheidungen zu korrigieren. Deshalb wollen wir Ihnen unsere Unterstützung anbieten, wenn es darum geht, einen Weg aus dieser schwierigen Situation zu finden. Dieser offene Brief ist von sehr verdienten Akteurinnen und Akteuren der Stadtgemeinschaft mitunterzeichnet. Jede und jeder von Ihnen ist bereit, im Rahmen der Möglichkeiten zu helfen – unter der Prämisse, dass die Band Frei.Wild hier in Mannheim keine Plattform bekommt.
Dieses Schreiben soll aber auch verdeutlichen, dass es sich bei der Ablehnung gegenüber Frei.Wild nicht um eine zufällige Anhäufung von verstreuten Gegenstimmen handelt. Diese Band rechtfertigt eine weitgehend geschlossene Stadtallianz, die die jüngsten Entwicklungen im 7er Club und in der Alten Seilerei zum Anlass nimmt, um darüber nachzudenken, wie man rechte Bands in und um Mannheim noch effizienter auf Distanz hält.
In der Hoffnung auf ein baldiges Umdenken verbleiben wir mit freundlichen Grüßen

unterschrieben von:
Burstein, Fabian (Leitung Jugendkulturzentrum FORUM)
Großstück, Heiko (Vorsitzender Stadtjugendring Mannheim)
Hadjiandreou-Boll, Daphne (Beauftragte für Integration und Migration der Stadt Mannheim)
Heinelt, Karin (Geschäftsführung Stadtjugendring Mannheim)
Kern, Rainer (Künstlerische Leitung Enjoy Jazz)
Klabes, Janina (Clustermanagerin Musikwirtschaft)
Lück, Julia (Vorsitzende Stadtjugendring Mannheim)
Nessel, Tobias (Musikschule Klangfabrik)
Schmitt, Andreas (Mannheimer Aktionsplan für Toleranz und Demokratie)
Stegmayer, Benedikt (Leitung Stadtgalerie Mannheim)
Yilmam, Beril (Beauftragte für Musik und Popkultur der Stadt Mannheim)

Rückfragehinweise unter fabian.burstein@forum-mannheim.de und 0176 / 98 177 156

Copyright © 2013 Jugendkulturzentrum FORUM, All rights reserved.
unsubscribe from this list    update subscription preferences 

Email Marketing Powered by Mailchimp