7. Karlsruher Stadtbienenbrief
 
View this email in your browser
Standjahr

Es ist schon November, aber die Karlsruher Stadtbienen fliegen an warmen Tagen immer noch fleißig. Am ganzen Stand gab es wieder Hornissen, Wespen und natürlich Varroamilben. Die Völker haben sich aber sehr unterschiedlich entwickelt:
  • cavea urbis: Die Königin hat mit ihrem Schwarm im Juni einen neuen Staat gegründet. Beim Muttervolk hat die Nachzucht einer jungen Königin aber nicht geklappt, vielleicht ist sie auch vom Hochzeitsflug nicht zurückgekehrt... In der Folge hat eine Arbeiterin angefangen zu legen. Da sie aber weder befruchtete Eier legen konnte noch das richtige Maß kannte, war das Volk so nicht mehr zu retten. Daher haben wir den Schwarm an den Standort des Muttervolkes gestellt und den Restbestand abgefegt*. Das Volk ist daraufhin wieder stark gewachsen. Im September gab es nochmal Anzeichen von Darmerkrankungen und Vergiftungen, das hat sich aber wieder gelegt.
  • Stadtbrummis: Das Volk hat sich stabil entwickelt, gut eingetragen und ist jetzt wohl als erstes schon brutfrei. Leider war der Milbenbefall den ganzen Sommer recht hoch. Auch Bienen mit deformierten Flügeln waren immer wieder zu finden. Bei der letzten Kontrolle war dies aber nicht mehr der Fall. Auch jetzt im November kommen noch einige Flugbienen mit Pollenhöschen angeflogen.
  • Königinnenableger: Bei diesem Volk gab es alles schon mal: Eine gute Ernte, starke Varroabelastung inklusive Bienen mit deformierten Flügeln und Krabbler, Räuberei, Wespen, Brutpause. Die letzte Durchschau hat dennoch keine besorgniserregenden Zustände gezeigt.
  • Volk 4: Das Sorgenvolk war über Wochen ohne klare Brutanzeichen. Anschließend waren zwar Eier vorhanden aber nur fleckenweise auf einzelnen Waben verteilt. Als ich grade beschlossen hatte die Königin auszutauschen, waren saubere vollbesetzte Brutwaben vorhanden und das Volk hat durchgestartet. Leider sind die Bienen dieses Stocks auch sehr aggressiv und neigen zur Räuberei.
  • Cassandras Stock: Der Ableger hat sich nach Lehrbuch entwickelt. Die Königin hat sehr gut gelegt, das Volk hat sehr viel Winterfutter eingetragen, die Varroabelastung war erwartungsgemäß recht gering. Nach dem Urlaub kam die große Überraschung: Der Stock ist quasi leer, die Nachbarn räubern die Futterwaben aus, auf fast allen restlichen Stockbienen krabbeln Varroen umher. Das Volk ist also tot.
  • Volk 6: Ein unkomplizierter Ableger hat sich zum starken Volk entwickelt. Auch jetzt im November ist noch einiges an Flugbetrieb zu beobachten. 
  • Schwarm von cavea urbis: Der Schwarm wurde einige Wochen nach dem Schwarmtrieb wieder mit dem Muttervolk vereint.
Bienenpatenschaften, Führungen, Fotos
 
  • Für kommendes Jahr sind wieder Bienenpatenschaften zu vergeben. Falls Ihr Interesse habt, meldet euch bei mir.
  • Führungen am Bienenstand könnt ihr das ganze Jahr über anfragen. Allerdings sind die Frühjahrs- und Sommermonate am spannendsten, denn dann sieht man am meisten.
  • Karlheinz Knoch arbeitet im Botanischen Garten und hat tolle Fotos von den Bienen gemacht. Bis auf das erste sind alle Fotos im 7. Karlsruher Stadtbienenbrief von ihm. Herzlichen Dank dafür!
*Abfegen

Manchmal möchte man die Bienen aus ihrer Beute bringen. Beispielsweise wenn das Volk keine Königin mehr hat und die Arbeiterinnen noch ein anderes Volk verstärken können.

Dazu stellt man den ganzen Stock etwa 30-50 Meter weit vom Stand auf. So weit kann eine eierlegende Arbeiterin nicht mehr fliegen, so dass sie auf keinen Fall zurückfliegen wird. Auf den alten Standort am Bienenstand wird eine andere Kiste gestellt. In unserem Fall kam der Ableger von cavea urbis dort hin. Mit einem Bienenbesen werden dann alle Waben des versetzten Volkes abgekehrt. Die flugfähigen Bienen fliegen auf der Stelle zurück zu ihrem alten Zuhause. Dort erwartet sie zwar ein Volk das irgenwie anders riecht - wenn sie aber ein bisschen Nektar oder Honig als Wegzoll dabei haben, werden sie in das andere Volk gerne aufgenommen.

Die noch tüchtigen Arbeiterinnen von cavea urbis wurden so schließlich wieder mit ihrer alten Königin vereint.

 
Copyright © 2014 Mira Maniyar


aus dem Verteiler austragen    Einstellungen aktualisieren 

Email Marketing Powered by Mailchimp