Copy

Namasté liebe/r Leser/in


Wunderbar, dieses zauberhafte Frühlingswetter - von Frühlingsmüdigkeit keine Spur, dafür umso mehr für "Frühlingsdankbarkeit".

 

…zum Beispiel Dankbarkeit für das (neue) Leben.
Wie im vergangen Newsletter erwähnt, ist jährlich am 21.03. der universelle Frühlingsbeginn - und wenn man es ganz genau nimmt, dann war es dieses Jahr ein paar Stunden früher; nämlich am Donnerstag 20.03.2014 um exakt 17:57:07 Uhr.

Dieses Jahr gehörte ich auch zu denen, die es ganz genau nehmen und das sind doch einige - zum Beispiel alle jene, welche das persische Neujahr feiern.

Es war unheimlich bereichernd, sich mit den Traditionen des Nowruz-Festes auseinanderzusetzen und daheim im kleinen Kreis eine traditionelle (aber dennoch vegane) Feier gemeinsam vorzubereiten und anschliessend zu zelebrieren (siehe Bild unten).

In diesem Zusammenhang durfte ich einmal mehr feststellen, dass solche alten Traditionen in ihren Grundfesten dieselbe Basis haben - nämlich die Liebe. Es geht um das ZUSAMMEN-SEIN. Und genau mit solchen Traditionen wird diese Basis gepflegt und genährt.

 

Das "Zusammen-Sein" haben wir auch gestern wieder an der Engelstrasse mit der Neumondwende zelebriert. Trotz des schönen Wetters war Full-House und es entstand wieder eine wunderbare Energie.

Danke an alle, die dabei waren - physisch oder auf feinstofflicher Ebene… ;-)
Unter anderem habe ich gezeigt, wie man mit einem Seedsound/Urklang arbeiten kann. Unter Sounds findet Ihr die Vibration für den Monat April und einige wenige Informationen dazu.

 

Ein neues Leben bzw. älter, grösser und weiser wird auch mein "Yoga-Flow-Baby".

Obwohl ich bereits 1997 meine erste Energiearbeit-Ausbildung gemacht habe, welcher weitere Ausbildungen in diesem Bereich sowie meine erste Yogalehrerausbildung folgten, fokussierte ich mich ab 2007 erst mal aufs Yogaunterrichten, was den spirituellen Bereich im Aussen betraf. Energiearbeitstechnisch bewegte ich mich vorerst nur im privaten und familiären Rahmen.

Mit den Jahren kamen aber ganz viele neue Ausbildungen und somit neues Wissen in mein Leben, welches ich nach und nach in meinen privaten Alltag, in meinen Yoga-Unterricht und auch in meine Arbeit als Logopädin einfliessen liess. Yoga-Flow hat nun bereits einen neuen Namen und am neuen Logo arbeite ich gerade in meinem Photoshop-Kurs, welcher mir viel Freude (und infolge dessen selbstgewählt schlaflose Nächte) beschert.

Sobald online alles so funktioniert, wie ich mir das vorstelle, werdet Ihr es erfahren. :-)

 

Apropos Baby: Wie wir ja alle wissen, ist bei uns Säugetieren die erste und einzige Nahrung die Muttermilch. Sind Babys einmal abgestillt, macht (Mutter-) Milch von der Natur her absolut keinen Sinn mehr. So verwundert es auch nicht wirklich, wenn man hört, dass doch ca. 75% (!) der erwachsenen Weltbevölkerung an einer Laktoseintoleranz leiden.

Als ich diese Zahl das erste Mal gehört habe, glaubte ich es nicht. Also habe ich mich mal ein bisschen durchs Internet gewühlt - und wurde eines Besseren belehrt.

Mittlerweile kennen wir unzählige Milchalternativen. Mein Favorit ist die Hafer"milch", welche sogar ganz einfach selbst herzustellen ist. Deshalb werde ich im Ausprobieren-Kästchen ein Rezept inklusive Anschauungsmaterial posten.

 

Sodeli, genug geplaudert!

 

Seid alle lieb gegrüsst, geniesst das wunderbare Frühlingswetter, bleibt gesund und habt viel Spass beim Lesen des April-Newsletters.

 


Herz~Lich(s)t Eure
~namaste.velyne





 


*Dankeschön*

Wie ich bereits oben erwähnt habe, wird "Yoga-Flow" langsam aber sicher erwachsen… also: *stay tuned*!

 

An dieser Stelle möchte ich Euch hier ein grosses und herzliches Dankeschön für Eure Begleitung und Unterstützung hinstellen, denn ohne Euch hätte ich mich nie dahin entwickeln können, wo ich heute stehe.




Die Kraft des Mondes


In der Kraft des Mondes liegt eine unendliche Weisheit.
Wir können lernenim Einklang mit den Mondzeiten zu leben, indem wir ihre Zeichen lesen und uns daran orientieren:

Der abnehmende Mond unterstützt uns, Altes loszulassen, der zunehmende Mond eignet sich, um Neues in unser Leben zu bringen.

Nächste Mond-Zelebrations-Daten:
Vollmond ~ 15.04.2014
((Neumond ~ 29.04.2014)) ?


(Wir kommen alle zwei Wochen zusammen, um in der Gruppe die potenzierte Mondkraft zu nutzen. Auf meiner Webseite findest Du alle Informationen sowie den jeweils aktuellsten Stand der Durchführungsdaten und Details.)

Bitte registriere Dich jedes Mal per SMS (079-454-96-75) - oder über Facebook, damit Du über alle Details genau informiert werden kannst!

=> Manchmal kann es kurzfristige Änderungen bezüglich Ort, Durchführung oder "wasauchimmer" geben… Du wirst also per SMS die jeweiligen Detail-Informationen erhalten.
 


Hafer-"Milch" 

Rezept für Haferdrink

 

Zutaten:

1 Tasse Haferkörner (eingeweicht und anschliessend abgespült)

3 Tassen Wasser

 

Nach Belieben:

Mini-Prise Salz

2-4 Datteln (für die Süsse)

 

Für Abwechslung:

- Zimt / Vanillesamen / Kardamom / Mesquite / *Wasdeinherzbegehrt*

 

Zubereitung:

Alle Zutaten Mixen (egal ob Stabmixer oder Hochleistungsgerät), absieben/ausdrücken, geniessen!

*HIER* noch ein Filmchen, welches die einfache und schnelle Zubereitung zeigt und was man aus dem Trester machen kann.

Wie Ihr sehen könnt, sind der Phantasie und dem Geschmack keinerlei Grenzen gesetzt!


Seedsound ~ Urklang

Jeder Monat schwingt unter einem bestimmten Seedsound.

 

Mögliche Anwendung:

Tief einatmen - Atem anhalten - Klang möglichst lange auf einer monotonen Tonlage mit der Ausatmung vibrieren.
 

Lasse den Seedsound drei-, sieben- oder elfmal erklingen - dies kann bis zu dreimal täglich gemacht werden.

 

Dem April ist  Urklang "RA" zugeordnet.
Die Arbeit mit dieser Klangsilbe verbessert die Funktion der linken Gehirnhälfte, des 3. Auges und fördert die Kreativität.

(Lasse beim RA auch den R schön lange rollen.)


Yoga ist für ALLE da! :-)

Ja, ich gebe es zu: Ich habe keine Ahnung von Star Wars und Co.!
Aber folgendes Bild finde ich dennoch witzig - und es zeigt uns, dass offensichtlich auch auf anderen Planeten fleissig Yoga praktiziert wird... ;-)



Die regulären Montagsklassen finden nach wie vor wöchentlich von 18:30 - 20:00 in Altstetten statt.
Alle Infos dazu hier.

…und falls irgendwelche Fragen sind - bitte einfach ungeniert eine E-Mail oder SMS schreiben.
Copyright © 2014 *|Yoga-Flow.ch|*, All rights reserved.
Email Marketing Powered by Mailchimp