Copy
Sollte diese E-Mail nicht einwandfrei zu
lesen sein, klicken sie bitte hier

IHR HABT FREIHEIT MÖGLICH GEMACHT!!

Wir sind begeistert, euch diese Neuigkeiten mitzuteilen! Durch eure grosszügige Unterstützung war die „Operation Eden“ in Thailand ein riesiger Erfolg. Mit dieser von Euch gesponserten Razzia war es möglich, einen 16-jährigen Jungen zu retten, zwei Menschenhändler festzunehmen sowie den Massagesalon, aus dem der Junge herausgerettet wurde, zu schliessen. Nun laden wir euch herzlich ein, Teil eines weiteren erfolgversprechenden Einsatzes in Europa zu werden.

WAS WENN ES DEIN KIND WÄRE?

Im Sommer trafen wir auf ein unbeaufsichtigtes Kind – einen Jungen aus Pakistan - der nach Griechenland gekommen war. Er war einem Menschenhändlerkreis in der Türkei entflohen, wo er in einer Fabrik gefangen gehalten, eingesperrt und dazu gezwungen worden war, 6 Monate lang ohne Lohn zu arbeiten. Bei seinem Leben bedroht, war er eines nachts nach Athen geflüchtet, um dort Zuflucht zu finden.  
Nun war er aber anderen Gefahren und Risiken ausgesetzt, indem er mit 1'800 andern unbeaufsichtigten Minderjährigen, hauptsächlich Jungen, in öffentlichen Parkanlagen und Plätzen schlafen musste. Diese Jungen wurden vor die kritische Tatsache gestellt, dass sexuelle Ausbeutung und Sex als Überlebensstrategie in der Hauptstadt zunehmend ein Thema war. Indem sie sich Fremden für Sex verkauften, erhielten sie eine Chance auf eine weitere warme Mahlzeit und einen anhaltenden Hoffnungsschimmer, dass ihre Reise doch noch etwas weitergehen würde.
 
Dies ist eine entscheidende Zeit, in der interveniert und diesen Jungen versichert werden muss, dass sie respektiert und wertgeschätzt werden und sich in Sicherheit wissen dürfen. Sofortige Interventionsmassnahmen tragen auch dazu bei, dass der Aufbau einer weiteren, noch erschreckenderen Sex-Industrie in Griechenland verhindert wird – einem Land, das bereits als einer der Mittelpunkte im Bereich Menschenhandel gilt. CBI (Cross Border Inititatives) hat sich dazu verpflichtet, mit anderen zusammen zu arbeiten und gemeinsam zu intervenieren, wo Jungen Kriegssituationen hinter sich gelassen haben, um sich eigentlich in Sicherheit zu bringen, dann aber stattdessen mit Ausbeutungssituationen und Abwertung konfrontiert werden. 
 
Wir hoffen, dass ihr vom Ergebnis unserer letzten Mission dazu ermutigt worden seid, uns bei unseren weiteren Bemühungen für Gerechtigkeit in Asien wie auch Europa zu unterstützen. Dabei fördert ihr die Wiederherstellung von Freiheit, Würde und Unabhängigkeit der Betroffenen. Wir danken euch von Herzen, dass wir mit euch an unserer Seite diesen Weg weiter beschreiten können!






 

Social Media

Websites

Aktiv werden - Spenden

Hier kannst du unsere Projekte unterstützen.

Spenden an glowbalact sind in der Schweiz steuerbefreit.


© glowbalact Schweiz | Verein glowbalact | CH-8117 Fällanden  | +41 (0) 44 534 65 30 |  www.glowbalact.com | info@glowbalact.com







This email was sent to <<Email Address>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
GLOWBALACT · glowbalact Schweiz · Zürich 8027 · Switzerland

Email Marketing Powered by Mailchimp