Copy
Brexit – wie geht es weiter?
View this email in your browser
Dear Reader,
ALERT

Exklusiv Interview: Der Brexit ist kein guter Deal

Wirtschaftsexperten hatten vor einem Brexit gewarnt. Jetzt ist er da. Was genau das für Großbritannien und Deutschland bedeutet, darüber sprach Euractiv mit Dr. Bert Van Roosebeke vom Centrum für Europäische Politik (cep).

> Weiterlesen

DER BREXIT LIVE TICKER - EN - FR

Die Briten haben mit 51,9 Prozent für den Austritt aus der Europäischen Union gestimmt. Insgesamt hätten 17,4 Millionen Menschen bei dem Referendum am Donnerstag für den Brexit votiert, teilten die britischen Behörden am Freitagmorgen nach Auszählung sämtlicher 382 Wahlbezirke mit. 16,1 Millionen Menschen und damit 48,1 Prozent der Beteiligten stimmten dagegen für den Verbleib.

> Weiterlesen - EN - FR

Brexit – wie geht es weiter?

Als Reaktion auf den Austritt Großbritanniens aus der EU hat der belgische Regierungschef Charles Michel im kommenden Monat einen Sondergipfel der europäischen Staats- und Regierungschefs gefordert.

> Weiterlesen

So reagiert Frankreich auf den Brexit-Schock

Die historische Entscheidung ist gefallen. 2019 wird Großbritannien effektiv aus der EU austreten. In Frankreich reichen die Reaktionen von Enttäuschung bis zur Erleichterung. EurActiv Frankreich berichtet.

> Weiterlesen - FR - EN

EUD-Präsident Rainer Wieland zum Brexit: Schluss mit der Nabelschau

„Mit der Nabelschau muss jetzt Schluss sein“, sagte EUD-Präsident Rainer Wieland am Morgen nach dem britischen Referendum über den Austritt des Landes aus der Europäischen Union. „Europa hat über viele Monate wie das Kaninchen auf die Schlange gestarrt, Stillstand war die Folge. Jetzt muss wieder an europäischen Lösungen gearbeitet werden, aber nicht im Kleinklein irgendwelcher Detailregelungen.“

> Weiterlesen

Keine Chance für „Öxit“, aber Ruf nach einem Reform-Konvent

Jetzt erst recht zusammenhalten und die EU auf Reformkurs bringen, das ist die mehrheitliche Reaktion in Österreich auf das Berxit-Referendum.

> Weiterlesen

Belgien fordert Sondergipfel zu EU-Zukunft

Großbritannien will die Europäische Union verlassen. Das Ergebnis des Referendums ist knapp, die Aussage dennoch eindeutig.

> Weiterlesen

Bulgarischer Präsident: “Wenn die EU zerbricht, gibt es Krieg”

Sollte es zu einem Brexit kommen, werde wieder Krieg herrschen, so der bulgarische Präsident Rossen Plewneliew im Rahmen der Bulgarienreise des Bundespräsidenten Joachim Gauck. Jetzt scheint Großbritanniens EU-Austritt Wirklichkeit zu werden. EurActiv Brüssel berichtet.

> Weiterlesen - EN

Brexit: Einem schwarzen Tag folgt auch wieder ein guter

Der Abgeordnete des EU-Parlaments, Karl-Heinz Florenz, sieht im Brexit auch eine Möglichkeit für Reformen der Europäischen Union.

> Weiterlesen

Orbán: Flüchtlingspolitik der EU-Kommission ist Schuld am Brexit

Für den ungarischen Premierminister Viktor Orbán ist klar, warum sich die Briten für einen Brexit entschieden haben. Sie seien unzufrieden mit der EU-Flüchtlingspolitik gewesen, betont er. EurActiv Brüssel berichtet.

> Weiterlesen - EN

Gauland gibt Merkel Schuld an Brexit

Nach der Entscheidung der Briten für einen Austritt aus der Europäischen Union hat die Spitze der AfD bundesweite Volksabstimmungen auch für Deutschland gefordert. AfD-Vize Alexander Gauland begrüßte am Freitag in Berlin, dass sich Großbritannien “für die direkte Demokratie” entschieden habe.

> Weiterlesen
EurActiv brings you the latest EU news & policy debates
www.euractiv.com | www.euractiv.de | www.euractiv.fr | www.euractiv.co.uk |
www.euractiv.it | www.euractiv.es | www.euractiv.pl | www.euractiv.cz | www.euractiv.sk |
www.euractiv.bg | www.euractiv.gr | www.euractiv.ro | www.euractiv.rs
Copyright © 2000 - 2016 EurActiv.com PLC. All rights reserved. Terms & Conditions.






This email was sent to <<Email-Adresse>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
EurActiv.de · Haus der Bundespressekonferenz, Schiffbauerdamm 40 · Berlin 10117 · Germany