Copy
Neuer Lernort in Wuppertal und Aktuelles zu Negativen Zinsen
View this email in your browser

Negative Zinsen beflügeln Phantasie

Wenn das Abenteuer des Handelns
auf das Abenteuer des Denkens trifft
Neuer Lernort in Wuppertal

In Wuppertal entsteht ein Lernort
Negative Zinsen - Ein Überblick

Die Denkfabrik (neudeutsch: "thinktank") "
Bruegel" aus Brüssel, der kein geringerer vorsteht als der ehemalige EZB-Präsident Jean-Claude Trichet hat auf ihrer Webseite einen Beitrag des Ökonomen Jérémie Cohen-Setton in englischer Sprache veröffentlicht. Es handelt sich um eine umfassende Zusammenstellung der in der Ökonomiewelt gerade geführten Diskussion um die zunehmend sich etablierenden negativen Zinsen. Der Beitrag steckt voller Links zu den jeweils erwähnten Experten und ihren speziellen Betrachtungen. 

Am interessantesten, weil er sich sehr intensiv mit Gesell befasst, scheint der FT-Reporter und Wirtschaftsexperte David Keohane zu sein.  Sein Twitter-Account ist ausgezeichnet

Brad DeLong weist in seinem Text unter anderem auf ein Autorenpaar hin, das in der Fachwelt derzeit Gesells Idee die meiste Schubkraft gibt: Gerardo della Paolera und Alan Taylor mit ihrem bereits 2001 erschienenen Buch:  "Straining at the Anchor: The Argentine Currency Board and the Search for Macroeconomic Stability, 1880-1935 (National Bureau of Economic Research Series on Long-Term Factors in Economic Dev)"

Steffen Henke zu Gast in St. Vith
Vortrag vor 110 Gästen

Im deutschsprachigen Teil Ostbelgiens gibt es mit der Partei "Vivant" eine parlamentarische Vertretung der geldreformerischen Ideen, die sich für ein "fließendes Geld" einsetzen. Steffen Henke, Geschäftsführer der Leipziger "Neues Geld gemeinnützige GmbH" wurde  in die Geburtsstadt Silvio Gesells zu einem Vortragsabend geladen und mehr als 100 Gäste kamen. Am Ende einer spannenden Veranstaltung wurde der eifrige Verfechter für eine neue Geldordnung noch vom größten, deutschsprachigen Radiosender Ostbelgiens zu einem Interview gebeten, das Online nachgehört werden kann.

Steffen Henke wird bei der diesjährigen Jahresfeier der HUMANEN WIRTSCHAFT am 29. Oktober 2015 in Wuppertal einen Tagesworkshop anbieten. 

Ein Lernort entsteht
 

Wenn das Abenteuer des Handelns auf das Abenteuer des Denkens trifft.

 

Mit Unterstützung der HUMANEN WIRTSCHAFT entsteht auf dem Gelände der Silvio-Gesell-Tagungsstätte einer besonderer Lernort. Anhand konkreter Projekte sollen Wissen und Handeln zu wirtschaftlichen Umsetzungen führen. Adressiert an "Studierende" zwischen 18 und 80 wird es ein Angebot an unternehmerischen Ideen geben, die in die Tat umgesetzt zur Grundlage der Existenz von Lehrenden und Lernenden zugleich werden sollen. Die Projekte haben neben einem konkreten Nutzen ein weiteres wichtiges Ziel im Visier. Sie sollen zur Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft beitragen und dringend erforderliche Veränderungen auf höherer Ebene anregen und beflügeln. Zukunftsweisende Konzeptionen für die Gestaltung regionaler und sektoraler Währungen in einer Synthese mit Unternehmensmodellen, die den Nutzen für Ökologie und Menschen vor zerstörerische Kapitalinteressen stellt. 


Am Freitag, den 20. März um 18:30 Uhr laden die Initiatoren zu einem Informationsabend in die Tagungsstätte.

 

Informationen dazu und die weiteren geplanten Schritte samt zugehöriger Termine gibt es hier

Holger Kreft     Ein Porträt

Er ist einer der treibenden Kräfte hinter dem entstehenden Lernort. 
Über seine Motive schreibt er selbst: 

Mit Anderen gemeinsam eine Lernumgebung zu gestalten, um neue Arbeits-, Wirtschafts-, Lebens- und Lernformen zu entwickeln, auszuprobieren und einzuüben. Und mich dabei umfassender einbringen zu können als in vielen anderen Zusammenhängen. Darum geht es mir. Deshalb habe ich diesen Lernort zusammen mit Freunden ins Leben gerufen und wirke an seinem Aufbau mit. Als Regionalentwickler helfe ich gern komplexe Entwicklungen zu strukturieren und Brücken zwischen verschiedenen Bereichen der Gesellschaft zu bauen.

Email: werkstatt@bzr-kreft.de;
Tel: +49-(0)234 - 330001

Info-Faltblatt des Lernorts als PDF
Dieser Newsletter steht, soweit es unsere eigenen Inhalte betrifft unter
CC-Lizenz  (Für Einzelheiten auf das Symbol klicken)
*|2015|* *|HUMANE WIRTSCHAFT|*
Inhalte, die über Links zu Dritten erreicht werden unterliegen ggf. anderen Urheberrechten!
Hinsichtlich der Weiterverwendung von Inhalten im Zweifelsfall nachfragen.

Unsere Email-Adresse lautet:
*redaktion@humane-wirtschaft.de*
v.i.S.d.P. für diesen Newsletter: Andreas Bangemann
Redaktion HUMANE WIRTSCHAFT
Schanzenweg 86, 42111 Wuppertal

Benachrichtigungen beenden (Newsletter kündigen)    Meine Subskriptionsdaten ändern